Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Prenzlauer Berg

Barrierefreier Zugang zum Kultur- und Bildungszentrum "Sebastian Haffner"


Das Schulgebäude aus dem Jahr 1886 diente mehr als 100 Jahre lang als Grundschule. Wegen der noch in den 90er Jahren stark rückläufigen Schülerzahlen wurde die Schule 1998 geschlossen. Das Ensemble aus Schulgebäude, Lehrerhaus, Turnhalle mit Anbau und Schulhof steht unter Denkmalschutz. Die Bedeutung des Standortes für die Geschichte des Quartiers zwischen Wasserturm, Synagoge, Immanuelkirche und verschiedenen historischen Brauereianlagen sprach für eine weiterhin öffentliche Nutzung des Gebäudekomplexes. Die verkehrsgünstige Lage und die vielfältigen Möglichkeiten für kulturelle Veranstaltungen führten zu einem gemeinwesenorientierten Nutzungskonzept mit Partnern aus Kultur und Bildung. Dies sind die Volkshochschule, die Bibliothek "Am Wasserturm" und der Museumsverbund Pankow mit Archiv und Ausstellungsraum.

Mit Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung - EFRE - wurden Schritt für Schritt Instandsetzungsarbeiten an den Gebäuden durchgeführt, ehemalige Klassenräume für die neuen Nutzer hergerichtet und Flurbereiche denkmalgerecht renoviert. Ein Aufzug für die behindertengerechte Erschließung wurde aus Mitteln des Stadtumbau Ost finanziert.

Aus der Turn- wurde eine Ausstellungshalle mit Museumsshop, Café und behindertengerechten Sanitäranlagen. Seit 2001 präsentiert der Museumsverbund Pankow hier Sonderausstellungen zur Bezirksgeschichte.

Der ehemals großflächig versiegelte Schulhof wurde zur Freifläche für Theater, Lesungen, Musik und Kursangebote im Freien.

Das Konzept für den Umbau wurde in einer Planungswerkstatt von den zukünftigen Nutzer und Vertretern des Kultur-, Grünflächen- und Stadtplanungsamtes gemeinsam erarbeitet.

Mit dem Abriss eines nachträglich errichteten Verbindungsbaus zwischen Schulgebäude und Turnhalle wurde der Kulturstandort auch vom Wasserturmplatz erschlossen und damit besser an das Quartier Kollwitzplatz angebunden werden. Durch diese Umnutzung wurde der Standort zu einem beliebten Kultur- und Bildungszentrum, der in seiner Bedeutung über das Quartier hinaus reicht.

S.T.E.R.N. GmbH, bearb. A. Stahl
Stand: September 2015
Das Kulturzentrum "Sebastian Haffner" - ein ehemaliger Doppelschulstandort
Backsteinbau an Hauptverkehrsstraße

Informationen

Auftraggeber: Bezirksamt Pankow

Bauherr: Bezirksamt Pankow, Immobilienservice FB Hochbau

Projektsteuerung: S.T.E.R.N. GmbH

Finanzierung (Förderprogramme etc.): 414.000 EUR aus Stadtumbau Ost, EFRE

Gesamtbaukosten: 1,18 Mio. EUR

Realisierungszeitraum: 2001-2004
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Kima, André
Bezirksamt Pankow von Berlin, Stadtentwicklungsamt
Tel: (030) 90295-3138
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung