Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Prenzlauer Berg

Umbau des Knotens Göhrener - Senefelder Straße


Die Göhrener und die Senefelderstraße sind Erschließungsstraßen eines beliebten Wohngebiets westlich der Prenzlauer Allee und nördlich der Danziger Straße. An dem Knotenpunkt liegen eine 2010 wieder eröffnete Grundschule im Eliashof sowie das MachMit-Museum für Kinder. Der Knoten ist daher gekennzeichnet durch hohen Querungsverkehr von Fußgängern und Radfahrern, darunter besonders vielen Kindern.

Der stark frequentierte und wegen des ruhenden Verkehrs unübersichtliche Knoten wurde bis 2009 ständig regelwidrig angeparkt, was die Situation noch verschärfte. Deshalb wurden Fördermittel aus dem Stadtumbau Ost genutzt, um die Einmündung übersichtlicher zu gestalten und den Verkehrsfluss zu beruhigen.

Den Sanierungszielen entsprechend wurde der Knoten mit Gehwegvorstreckungen versehen. Es entstanden sichere Aufstellflächen für die querenden Fußgänger. Kraftfahrzeuge müssen ihre Geschwindigkeit reduzieren und der gesamte Knotenbereich wird wirksam von parkenden Fahrzeugen frei gehalten. Eine Lichtsignalanlage als Querungshilfe konnte abgebaut werden.

Die neuen Gehwegvorstreckungen entlang der Senefelderstraße erstrecken sich auf eine Länge von ca. 55 Metern. In der Göhrener Straße beträgt die Länge der Vorstreckungen ca. 9 Meter. Die Gehwegvorstreckungen erhielten Poller und Radfahrbügel aus Edelstahl.

Die Fahrbahnbreite im Bereich zwischen den Gehwegvorstreckungen wurde in der Senefelderstraße auf 5,5 Meter und in der Göhrener Straße auf 4 Meter reduziert, die Gehwege entsprechend verbreitert. Der Bereich vor dem Kindermuseum und der Schule ist zu einem kleinen Vorplatz von fast 10 Metern aufgeweitet. Hier konnten neben der 2 Meter breiten Gehbahn Hüpfspiele und Sitzgelegenheiten integriert werden. Dazu beigetragen haben auch die Vorschläge aus einem Planungs-Workshop im Kindermuseum.

Quelle: Ingenieur Kunst GmbH, bearb. A. Stahl
Stand: März 2016
Vor dem Mach-Mit-Kindermuseum in der Senefelder Straße
Hüpfspiel Pflastermosaik

Informationen

Auftraggeber: Bezirksamt Pankow

Bauherr: Bezirksamt Pankow, Abteilung Öffentliche Ordnung, Tiefbauamt

Projektsteuerung: S.T.E.R.N. GmbH

Finanzierung (Förderprogramme etc.): 190.000 EUR aus Stadtumbau Ost

Nutzfläche: 1.285 qm

Realisierungszeitraum: 2009
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Beuge, Jörg
Bezirksamt Pankow, Abt. Stadtentwicklung, Straßen- und Grünflächenamt
Tel: (030) 90295 8619
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung