Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Neubau Schülerlabor Kinderforschungszentrum HELLEUM (2. BA)


Ein Schülerlabor für die Hellersdorfer Jugend

Jugendforscherzentrum HELLEUM

Bereits 20.000 Kinder waren schon hier: untersuchten mit der Lupe kleine Käfer, experimentierten mit Luftballons, testeten die Beschaffenheit von Seifenblasen. Die Rede ist vom Kinderforscherzentrum HELLEUM, das 2012 als Einrichtungen mit einem innovativen Lernwerkstatt-Ansatz eröffnet wurde. Von hier aus wird die Lernwerkstattarbeit in viele Bildungseinrichtungen des Bezirks getragen.

Der erste Bauabschnitt wurde mit Mitteln der Sozialen Stadt und die Außenanlagen im Programm Stadtumbau finanziert. Das Zentrum basiert auf einer erfolgreichen Kooperation zwischen dem Bezirk Marzahn-Hellersdorf, der Alice-Salomon-Hochschule und der Senatsverwaltung für Bildung. Ab 2019 sollen auch Jugendliche ab der 7. Klasse theoretisches Wissen aus dem Unterricht durch praktische Experimente vertiefen. Es wird ein Observatorium geben, ein Foucaultsches Pendel und Experimentierräume. Die Schüler/-innen gewinnen so einen Zugang zu Naturwissenschaften und Technik. Bestenfalls wird die Neugier auf interessante Berufe geweckt.

Für den Anbau stehen 2,26 Millionen Euro aus dem Programm Stadtumbau bereit. Prof. Dr. Hartmut Wedekind von der Alice-Salomon-Hochschule begleitet den Bauprozess fachlich. Das Büro Klaus Roth Architekten plant einen robusten, kerngedämmten Betonbau, der sich vertikal in verschiedene Bereiche gliedert.. Für botanische, physikalische und chemische Experimente sind getrennte Räume vorgesehen. Auf dem Dach wird man von weitem die Kuppel des künftigen Observatoriums sehen können.

Nach der Fertigstellung im Jahr 2019 bilden das Kinderforscher- und das Jugendforscherzentrum einen nachhaltigen Lernort vom Kita-Alter bis zum Ende der schulischen Ausbildung. Geplant ist, dass die älteren Schüler/-innen selber Experimente mit den jüngeren durchführen und so als Lernbegleiter und Vorbilder ihre eigenen Kompetenzen stärken und Selbstvertrauen erwerben.

Neben der Breitenförderung der Oberschüler/-innen werden im Jugendforscherzentrum HELLEUM individuelle Angebote für spezielle Lerngruppen oder Arbeitsgemeinschaften an Vor- und Nachmittagen entwickelt. Die Einrichtung will mit Betrieben, Hochschulen, zukünftigen Lehrern sowie mit dem Wirtschaftskreis Marzahn-Hellersdorf kooperieren.

Olga Theisselmann /Prof. Dr. Hartmut Wedekind (bearb. B. Gericke, Redaktion Stadtumbau)

HELLEUM / Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Stand: November 2017
Auf der Freifläche entsteht der 2. Bauabschnitt

Informationen

Adresse:

Kinderforscherzentrum HELLEUM
Kastanienallee 59
12627 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

BA Marzahn-Hellersdorf, Abteilung Schule, Sport, Finanzen und Personal, 12591 Berlin

Gesamtkosten:

2.260.000 € aus dem Programm Stadtumbau

Realisierung:

2017 bis 2019

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Hanczuch, Sven
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Stadtentwicklungsamt
Tel: (030) 90293 5214

Download

Planung des 2. Bauabschnittes (Roth-Architekten)

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung