Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Ostkreuz Lichtenberg

Aufwertung des Kant-Gymnasiums


Am Standort Lückstraße 63 besteht seit 1989 das Immanuel-Kant-Gymnasium als 5-zügiges Gymnasium für 800 Schüler und 80 Lehrer. Mit der Fusion des Kant-Gymnasiums mit dem Forster-Gymnasium im Jahre 2008 ist der langfristige Erhalt des Schulstandortes Lückstraße gesichert. Die Schule hat als eines der beiden Gymnasien in Lichtenberg auch eine wichtige soziale Funktion im Sanierungsgebiet „Weitlingstraße“.

Die Schule besteht aus zwei Gebäudeteilen und einem dazwischen liegendem Hof. An der Lückstraße befindet sich ein fünfgeschossiges Gebäude mit vier Treppenräumen und teilweise ausgebautem Dachgeschoss. Zum Gebäude gehören auch zwei Turnhallen.

An der Leopoldstraße sind zwei viergeschossige Gebäude aneinandergebaut, eines davon mit ausgebautem Dachgeschoss. Die Erschließung erfolgt über zwei Treppenräume, ein dritter Treppenraum ist ungenutzt.

Alle Gebäude sind aus den ersten beiden Jahrzehnten des 20. Jahrhunderts. In den letzten Jahren wurden zwar einzelne Sanierungs- und Ausbaumaßnahmen durchgeführt. Es bestand jedoch erheblicher Modernisierungs- und Instandsetzungsbedarf bei den sanitären Anlagen, den Fassaden, im gesamten Verwaltungsbereich und bei der Grundriss- und Erschließungssituation im Erdgeschoß der Lückstraße insbesondere im Zusammenhang mit den beiden Turnhallen.

In einem ersten Bauabschnitt wurden 2008 die Sanitärräume erneuert, und die Fassade des Gebäudes an der Lückstraße einschließlich der Fenster saniert und damit die Energiebilanz verbessert. Wegen günstiger Ausschreibungsergebnisse konnten zusätzlich die Schulkantine und die Decken beider Sporthallen erneuert werden.

Im zweiten Bauabschnitt wurden die Fassaden und Fenster an der Leopoldstraße saniert. Der Informatikbereich und das Lehrerzimmer wurden vergrößert, der Verwaltungsbereich im 2.OG und der Bereich um die Turnhallen im Erdgeschoss des Gebäudes Lückstraße neu geordnet und modernisiert. Die Baumaßnahmen wurden bis Dezember 2009 bei laufendem Schulbetrieb durchgeführt. Kleinere Restarbeiten wurden in den Osterferien 2010 ausgeführt.

M. Öller, bearb. A. Stahl
Stand: März 2016
Die Fassade an der Lückstraße nach dem 1. BA
Gebäude im Neo-Renaissance-Stil

Informationen

Adresse:

Kant-Gymnasium
Lückstraße 60
10317 Berlin
Lichtenberg

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Lichtenberg

Planung:

Manfred Öller, Wohnstatt GmbH

Gesamtkosten:

2,89 Mio. EUR, davon 1,48 Mio. EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost

Realisierung:

2008 bis 2009

Nutzfläche:

4.170 Quadratmeter

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Fröhlich, Christian
Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Abt. Bildung, Kultur, Soziales u. Sport, Schul- und Sportamt
Tel: (030) 90296-3830

Downloads

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung