Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Jugendwettbewerb Stadtumbau Ost in Marzahn Süd und Marzahn Nord 2011


Das Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf richtet auch in diesem Jahr wieder einen Jugendwettbewerb in Zusammenarbeit mit der Jugendförderung und der Stadtplanung des Bezirkes Marzahn-Hellersdorf aus. Herzstück ist ein Wettbewerbsfonds von je 15.000 Euro für Projekte aus den Ortsteilen Marzahn Nord und Marzahn Süd. Der Fonds wird finanziert aus dem Programm Stadtumbau Ost.

Zur Auftaktveranstaltung am 8. Juni stellten sich 6 Teams mit 10 Projektideen vor. Vier weitere Teams reichten ihre Ideen ebenfalls rechtzeitig zur Teilnahme ein. In der Erarbeitungsphase planen die Jugendlichen die Projekte, die in ihrem Lern- und Freizeitumfeld angesiedelt sind. In diesem Jahr sollen die Außenflächen an Schulen, Klubs, Sport- und Kulturvereinen aufgewertet werden. Zur Planung gehört eine realistische Kalkulation - förderfähig sind bis zu 4000 Euro - sowie die Ausarbeitung einer Präsentation für den Wettbewerb.

Am 23. Juni fand die erste Jurysitzungen statt. Die Jury besteht aus je einem Mitglied der teilnehmenden Teams. Sie bereitet sich besonders auf die Präsentationsveranstaltung vor, wo sie ihr abschließendes Votum gibt. Dazu erarbeitet sie Kriterien für die Bewertung sowie den Modus der Vergabe der Preisgelder.

Auf der Präsentationsveranstaltung am 21. September im Orwo-Haus stellten alle Gruppen ihre Projekte vor. Die Jury legte nach eingehender Beratung eine Rangfolge fest. Entsprechend den festgelegten Regularien werden die Gelder auf die Projekte aufgeteilt.

Diese vier Projekte erhielten jeweils zwischen 4.400 und 5000 Euro:

  • Jugendhaus Trinity des CVJM für einen überdachten Grillplatz
  • OrwoHaus  für eine mobile Bühne
  • Gangway für die "KontrollierBAR" – ein Lastenfahrrad mit Bar für nichtalkoholische Getränke und
  • Kinder- und Jugendrat für sein Projekt "Wir pimpen unseren Kiez".

Alle anderen Projekte erhielten jeweils 1.780 Euro:

  • Jugendzentrum Betonia des Kinderring e.V. für Ausstattung von Veranstaltungen
  • Jugendklub Anna Landsberger für Überdachung des Grillplatzes
  • Alternati e.V. für eine Guerilla-Bühne
  • Tschechow Theater für Technik zu deutsch-russischen HipHop-Projekt
  • Jugendklub Anna Landsberger für Ausstattung eines Probenraums
  • Fippcafe des Fipp Verein" e.V. für Skater-Projekt

Ab Ende September werden die Projekte von den Teams umgesetzt.

Am 8. Dezember wurden auf einer Bilanzveranstaltung die bisherigen Ergebnisse präsentiert. Dazu gehören unter anderem die fertige Bühne im gastgebenden ORWOhaus. Fotos vom Bilanz-Dinner finden Sie in der Fotogalerie. Im Februar 2012 erschien die Dokumentation zum Wettbewerb mit Kurzportäts von allen Projekten und Interviews mit TeilnehmerInnen. Siehe Link Dokumente rechts.

Text: Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf, bearb.: A. Stahl
Stand: September 2011
Titel der Dokumentation des Jugendwettbewerbs 2011
Foto mit Schriftzug

Informationen

Auftraggeber: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Projektsteuerung: Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf, Projekt des Humanistischen Verbandes Deutschland, LV Berlin e.V.

Finanzierung (Förderprogramme etc.): 60.000 EUR aus Stadtumbau Ost

Realisierungszeitraum: April - November 2011
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Herbell, Ina
Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf
Tel: (030) 933 94 66

Folgeprojekte

  • Jugendwettbewerb 2012

Vorläuferprojekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung