Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Jugendwettbewerb 2008


Genau 30.000 Euro sind 2008 im Preisfond des Jugendwettbewerbs Stadtumbau Ost, der vom Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf, Projekt des Humanistischen Verbandes Deutschlands, LV Berlin e.V. organisiert wird. Jugendliche, die im Stadtteil Hellersdorf-Nord wohnen, lernen und ihre Freizeit verbringen, sind aufgerufen ihre Ideen zu entwickeln, wie sie Jugendklubs und Schulen attraktiver gestalten wollen. Laut Ausschreibung stehen 2008 Projekte für Außenanlagen im Mittelpunkt.

Der diesjährige Wettbewerb um die besten Projekte von Jugendlichen für Jugendliche ging offiziell am 3. Juli mit der Juryentscheidung zu Ende. Im Jugendklub Eastend, Tangermünder Str. 127, präsentierten die Jugendlichen  ihre Ideen zur Aufwertung ihrer Lern- und Freizeitorte. Im Wettbewerb befanden sich 11 Projekte aus vier Freizeiteinrichtungen und zwei Oberschulen. Die Projektideen reichten von der Umgestaltung von Schulhöfen, über die Ausstattungen von Sportanlagen bis hin zu Freizeitmöglichkeiten in Gärten bzw. Höfen der Jugendeinrichtungen.

Sieger mit der höchsten Punktzahl wurde das Projekt des Interkulturellen Zentrums Haus Babylon. Die Jugendlichen wollen mit knapp 4000 EURO einen Garten mit verschiedenen Ballspielfeldern und einem Teich anlegen. Aber auch die nächsten vier platzierten Projekte können Ihre Ideen mit der vollen Antragssumme (maximal 4000 EURO) verwirklichen. Das hatte die Jury aus je einem Teilnehmer jedes Projekts bereits vorab entschieden. Die anderen Projekte erhalten jeweils ca. 2000 EURO.

Das Geld stand ab Juli zur Verfügung und wurde bis Dezember von allen Projektengruppen abgerufen und ausgegeben. Im November und Dezember besuchten die Organisatorinnen vom Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf die Projekte. Auf der Bilanzveranstaltung am 4.12. berichteten die Projektvertreter über den Stand der Umsetzung ihrer Pläne.

Einige der Projekte, wie die Riesenbänke für den Schulhof der Ernst-Haeckel-Oberschule und der Ballspielplatz am Haus "Sonneneck" waren zu diesem Zeitpunkt bereits abgeschlossen. Für alle Teams war der Wettbewerb ein großer Erfolg und ein Beispiel, was Jugendliche alles schaffen können.

Informationen auf  www.kijubue.de

Quelle: Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf, Text: A.Stahl
Stand: September 2015
Diese Jugendlichen gehören zur Jury des Jugendwettbewerbs.
Die Jugendjury des Wettbwerbes.

Informationen

Auftraggeber: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf

Projektsteuerung: Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau Ost

Fördersumme: 60.100 Euro

Realisierungszeitraum: 2008
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Herbell, Ina
Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf
Tel: (030) 933 94 66

Folgeprojekte

  • Jugendwettbewerb 2009
  • Jugendwettbewerb 2010
  • Jugendwettbewerb 2011
  • Jugendwettbewerb 2012

Vorläuferprojekte

  • Jugendkonferenzen
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung