Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Buch

Erneuerung des Jugendspielplatzes in der Theodor-Brugsch-Straße


Die ehemalige Skateanlage in der Theodor-Brugsch-Straße liegt neben dem sogenannten Ameisenspielplatz, der 2015 nach vollständiger Umgestaltung wieder eröffnet wurde. Im darauf folgenden Jahr wurde die angrenzende Fläche für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren mit Mitteln aus dem Stadtumbau-Programm erneuert. In der Nähe befindet sich ein Flüchtlingsheim. Der Bedarf an adäquaten Spielflächen auch für größere Kinder und Jugendliche ist hoch.

Die lange Zeit gesperrte Fläche wurde von einem Asphalthügel beherrscht, der bereits Risse aufwies. In zwei Vor-Ort-Workshops mit Kindern und Jugendlichen wurde klar, dass die kleine Skate- und BMX-Anlage nicht wiederherstellbar ist. Stattdessen wünschten sich die Mädchen und Jungen vor allem Trampoline, eine Seilbahn und eine Kletter- oder Parcours-Anlage. Viele der Wünsche wurden bis zum Herbst 2017 umgesetzt.

Entstanden ist eine asphaltierte Rundstrecke für Inliner, Skater und Roller, die den gesamten Spielbereich umfasst. Der Rundweg hat Anschluss an den benachbarten Spielplatz sowie an die umgebenden Wege und verläuft geschwungen über zwei kleine Hügel.

Einen großen Bereich innerhalb des Rundkurses nimmt ein asphaltiertes Kleinspielfeld mit Toren und Streetballkorb ein. Ein Ballfangzaun grenzt das Feld zu den anderen Spielflächen nach drei Seiten ab. Gleich im Eingangsbereich daneben gibt es einen Treffpunkt mit Dach und Lümmelmöbeln, von dem man die Ballspiele gut beobachten kann. In der Nähe wurden zwei Bodentrampoline angeordnet.

Daneben entstand ein anspruchsvolles Kletter- und Sportgerüst sowie weitere jugendgemäße Sitzgelegenheiten ("Lümmelbalken"). Zusätzliche Bänke und Fahrradständer vervollständigen die Ausstattung.

Neben Sand, Asphalt und Pflaster am Eingang dient Spielrasen als Untergrund. Die Randbereiche wurden mit Bodendeckern und Sträuchern begrünt. Auch innerhalb der Rundstrecke zwischen Sonnendach und Lümmelbalken wurde gepflanzt. Drei attraktive Schnurbäume sollen bald Schatten spenden und die Fläche zusätzlich beleben. Der Platz wurde mit am 29. September 2017 feierlich eröffnet.

Bis Ende des Jahres werden der Asphaltweg vom Lindenberger Weg zur Theodor-Brugsch-Straße neben dem neu eröffneten Spielplatz sowie der Querweg am Gehölzstreifen erneuert und eine kleine Grünfläche mit weiteren Bänken ausgestattet. Hinzu kommen drei kleine Kirschbäume und frischer Rasen.

Quelle: Reif + Eberhard Landschaftsarchitekten, Bearbeitung: A. Stahl
Stand: September 2017
Chillen unterm Sonnendach

Informationen

Adresse:

Spielplatz Theodor-Brugsch-Straße
gegenüber Nr. 42
13125 Berlin
Pankow

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Pankow

Planung:

Reif + Eberhard Landschaftsarchitekten

Gesamtkosten:

Spielplatz: 280.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau

Realisierung:

2016 bis 2017

Nutzfläche:

1.737 Quadratmeter

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Hopp, Benno
Bezirksamt Pankow, Abt. Stadtentwicklung, Straßen- u. Grünflächenamt, Neubaumaßnahmen Straßen, Grün
Tel: (030) 90295-8559

Projekt-News

September 2017

Berlin-Buch: Streetball-Turnier zur Eröffnung

August 2016

Mitgeplant - Spielplatz Theodor-Brugsch-Straße

August 2016

Ameisen-Spielplatz 2.0

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung