Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Jugendliche initiieren und realisieren Projekte im Rahmen von Jugendkonferenzen


Was "cool" ist und wann es einem gut geht - die Vorstellungen darüber klaffen bei Jugendlichen und Erwachsenen oft weit auseinander. Da wird ein "schöner neuer Jugendklub" von den Kids beschmiert oder ganz einfach ignoriert; die Erwachsenen ärgern sich über das "verschleuderte Geld" und die Jugendlichen wissen nicht, warum, wo der Klub doch sooo langweilig ist...

Deshalb wurde das Projekt "Jugendkonferenzen" vom Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf konzipiert und realisiert. Fachlich betreut wird es von der Jugendförderung des Bezirkes. 

Drei Konferenzen gab es zwischen 2003 und 2006: in Hellersdorf Nord, in Marzahn Mitte, in Hellersdorf Süd und Marzahn Süd. Aus den Jugendeinrichtungen, Projekten, Sportvereinen und den Schulen wurde je ein Jugendlicher in eine Jury entsandt, die dann aus den eingesandten Vorschlägen die besten auswählte.

Im Jahr 2004 waren 30.000 Euro zu verteilen. Alle, die eine Idee einreichten, mussten ihr Projekt in einer gestalteten Mappe vorstellen. Dann kam für die im ersten Wahldurchgang für gut befundenen Vorschläge der schwierigere Teil, die Präsentation vor der Jugendjury.

Nach einer nochmaligen Auswahl standen die Sieger fest: Ein Sportjugendklub wird mit 1.715 Euro seine Räume und den Garten umgestalten, im Klub "Muchte" können endlich die Sanitäranlagen in Ordnung gebracht werden und am "Klub 18" leuchtet demnächst eine neue bunte Außenwand. Weitere Projekte sind ein Bandproben- und ein Fitnessraum, ein Tonstudio, der Bau eines Floßes und eine Freilichtbühne für den Kinder- und Jugendzirkus "Springling".

Für die Gewinner begannt danach die körperliche Arbeit, denn bei allen Anträgen waren auch Eigenleistungen auszuweisen. So mancher vertauschtem deshalb die Markenjeans mit dem Blaumann und schwang Pinsel oder Hammer. Die Einbeziehung der Jugendlichen in die Umsetzung der Projekte ist durchaus beabsichtigt, denn was man selbst geschaffen hat, wird man wohl kaum selbst zerstören.

Die vier Jugendkonferenzen wurden ab 2007 jährlich mit dem Jugendwettbewerb Stadtumbau Ost fortgeführt (Siehe Links in der rechten Spalte).

R. Friedrich, Quelle: Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf
Stand: September 2015
Schüler stellen ihre Projekte vor

Informationen

Auftraggeber: Land Berlin

Projektsteuerung: Humanistischer Verband Deutschlands, LV Berlin e.V.
Projekt Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau Ost

Gesamtkosten: 215.000 EURO

Realisierungszeitraum: 2003 bis 2006
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Frau Graf
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Tel: (030) 90293-44 80
Herbell, Ina
Kinder- und Jugendbüro Marzahn-Hellersdorf
Tel: (030) 933 94 66

Folgeprojekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung