Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

e-Mobility - Installation von E-Bike-Lade-Schließfachschränken


Elektromobilität gewinnt in Berlin immer mehr an Bedeutung. Im Einklang mit den Zielen des Stadtentwicklungsplans Verkehr finanziert das Land Berlin dazu zahlreiche Projekte. Durch das Angebot von Ladeschränken ist die IGA Berlin 2017 und das touristisch attraktive Gebiet für diese umweltfreundliche Verkehrsart erschlossen worden.

Zur Förderung von Elektrofahrrädern werden vor allem mehr Ladestationen benötigt. Schon heute sind in Berlin 80- bis 100-Tausend Elektroräder unterwegs – sie werden unter anderem von vielen Touristen genutzt. Die IGA Berlin 2017 gehört in diesem Jahr zu den touristischen Höhepunkten Berlins, die aus der Innenstadt gut mit dem E-Bike erreichbar sind. Auch danach bleibt das Gebiet zwischen Gärten der Welt, Wuhletal und Kienbergpark als wichtiges touristisches Ziel erhalten. Deshalb wurden an den beiden Haupteingängen des IGA-Geländes in Marzahn und Hellersdorf Lade-Schließfachschränke für E-Bikes installiert. Die Mittel dafür kamen aus dem Stadtumbau-Programm.

E-Bike-Ladestationen werden von Menschen aller Altersklassen genutzt. Nicht nur Ältere steigen auf das Elektrofahrrad um, auch Jüngere nutzen es, um beispielsweise ihren Arbeitsweg bequem und umweltfreundlich zu bestreiten. Nur wenn ausreichend Ladestationen zur Verfügung stehen, hat der klimagerechte Umstieg vom Auto auf das E-Bike Aussicht auf Erfolg.

Die beiden Standorte werden auch nach dem Abschluss der IGA Berlin im Oktober 2017 große Bedeutung für Anwohner, Berliner und Touristen behalten. Sie befinden sich am neuen Bezirklichen Informationszentrum BIZ am Kienbergpark sowie am Haupteingang der Gärten der Welt am Blumberger Damm. Die beiden Ladeschränke verfügen über 12 Fächer zum kostenlosen Aufladen der Akkus von Elektrofahrrädern und liegen in unmittelbarer Nähe zu den Fahrradabstellplätzen.

Quelle: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, bearb. A. Stahl
Stand: November 2017
Die Standorte der beiden Lade-Schließfachschränke für E-Bikes
Luftbild mit markierten Standorten nordwestlich und südöstlich des Kienbergs

Informationen

Adresse:

Bezirkliches Informationszentrum Hellersdorfer Straße 151
und Haupteingang Gärten der Welt, Blumberger Damm
Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Grün Berlin GmbH

Planung:

Grün Berlin GmbH

Gesamtkosten:

50.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost

Realisierung:

2017

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Engelhardt, Birgit
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Tel: (030) 90293 7650
de Cuveland, Irina
Grün Berlin GmbH
Tel: (030) 700 906 468
Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung