Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Aufwertung des IGA-Zugangsbereichs Eisenacher-/Suhler Straße


Oberhalb des Ostufers der Wuhle verläuft parallel zum IGA-Gelände des Kienbergparks und zu den Wohngebäuden an der Suhler Straße auf 700 Metern ein von Bäumen gesäumter Weg. Er dient unter anderem als Verbindung der Wohngegend mit dem IGA-Zugang an der Eisenacher Straße.

Der Weg war stark sanierungsbedürftig und wurde deshalb mit Stadtum­bau­mitteln erneuert. Auch zwei in die Jahre gekommene kleine Spielplätze wurden in diesem Zusammenhang aufgewertet. Auf Höhe der Eisenacher Straße konnte ein zusätzlicher Wegeanschluss an den Wuhlewanderweg in Richtung des IGA-Eingangs hergestellt werden.

Die wassergebundene Wegedecke wurde durch gelben Asphalt ersetzt. Die Wegeführung verläuft leicht geschwungen, um den Weg abwechslungsreich zu gestalten.

Etwa in der Mitte öffnet sich der Weg und kreuzt einen Zugang vom Wohngebiet zum Wuhletal. Hier wurde ein gepflasterter halbrunder Platz mit Bänken angelegt. Neue Strauch- und Baumpflanzungen rücken den Platz optisch von den Wohngebäuden ab, ohne den Anwohnern die Sicht auf das Wuhletal zu nehmen. Der Verbindungsweg vom Wohnbereich zum Platz wird durch die Suhler Straße unterbrochen. Hier wurde der Bord am Gehweg behindertengerecht abgesenkt.

Auf der Fläche vor der dortigen Gaststätte entstand ein neuer Kleinkinderspielplatz mit Kletter­kombination, Rutsche und Schaukel. Er ersetzt den Spielplatz an der Suhler Straße 16 bis 18, der aufgrund der unterirdischen Leitungen aufgegeben werden musste. Der südliche Spielplatz nahe der Caspar-David-Friedrich-Oberschule ist für Kinder bis 12 Jahre geeignet. Auf der erneuerten Sandfläche wurden das Klettergerüst, die Drehscheibe und die drei Drehspiele durch eine Drehscheibe mit Kletternetz ergänzt.

Entlang der Wege und Plätze sowie an der Rampe zur Wuhletalbrücke wurden Ziersträucher gepflanzt, die einen freien Blick in die Landschaft erlauben. Punktuell kamen Bäume, Solitärsträucher und Bänke hinzu.

Quelle: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, bearb. A. Stahl
Stand: September 2017

Informationen

Adresse:

Grünverbindung zwischen Eisenacher, Suhler und Alter Hellersdorfer Straße
12629 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Planung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Straßen- und Grünflächenamt

Gesamtkosten:

626.000 EUR aus dem Stadtumbau-Programm

Realisierung:

2016 bis 2017

Länge:

700 Meter

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Franke, Gerhild
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Straßen- und Grünflächenamt
Tel: (030) 90293 7652
Beissert, Heike
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf
Tel: (030) 90293 7657

Download

Projekt-News

August 2017

IGA 2017: Grüne Idylle hinter der Platte

Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung