Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Wohnhöfe Stadt und Land mbH (+PDF)

Grabenlandschaft im GrabenViertel

zur Projektbeschreibung

Die Gestaltung der Außenanlagen der Mietshäuser von STADT UND LAND im Hellersdorfer Grabenviertel variiert das Thema „Graben“ in vielfältiger Form: mal als gemauerte Entwässerungsrinne, dann wieder natürlich belassen – mit Feldsteinen und bunt blühenden Stauden.

Auf einer ehemaligen Kitafläche wurde das Thema "Graben" ein weiteres Mal zur Grundlage der Landschaftsgestaltung. Die Dachentwässerungen der Garagen der Senftenberger Straße 12 bis 14 wurde in Gräben geleitet, die - von Weiden und anderen Gehölzen der Ufervegetation gesäumt - den Eindruck einer weiten Wiesenlandschaft erzeugen. Die Flächen können über einen Stichweg erreicht werden, der von Wildrosen eingefasst, unter einer Kirschbaumallee verläuft. Am Ende dieses Weges öffnet sich der Blick auf eine große Wiesenmulde. Die Wiese wird von einer Trockenmauer eingefasst. Sie bildet den Rahmen für die „Iris“, die Skulptur einer Schwertlilie aus Chromnickelstahl und Glas des Künstlers Egidius Knops.

STADT UND LAND hat noch weitere Kitarückbauflächen erworben und als Mieterhöfe ausgestaltet. Siehe dazu:

Text: STADT UND LAND, bearb. A. Stahl
Stand: Juni 2015
Die Grabenlandschaft im regenreichen Sommer 2011
kleiner Teich mit Schilf

Informationen

Grabenlandschaft
Quartier GrabenViertel
Senftenberger Str. 12
12627 Berlin

Auftraggeber: STADT UND LAND

Planung/Projektsteuerung: STADT UND LAND
Bereich Technik – Großer Bauplan, Außenanlagen

Bauausführung: Fa. Rüdiger Brandenburg

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau Ost

Gesamtbaukosten: ca. 68.126 EURO

Realisierungszeitraum: September bis November 2009

Nutzfläche: 4795 qm
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Bartho, Stefan

Tel: (030) 6892 - 6292
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung