Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Marzahn-Hellersdorf

Umwandlung von Rückbauflächen in Grabelandparzellen


Das durch Abriss zweier Schulen frei gewordene Gelände an der Marzahner "Südspitze" wurde 2005 zuerst entsiegelt. Im Anschluss wurde Mutterboden aufgetragen und ein Zaun gesetzt.
Das Areal wurde so temporär in Grabelandparzellen umgewandelt. Sie dienen als wertvolle Rückzugsbereiche und Erholungsflächen für die Bewohner in der näheren Umgebung. Die Bürger haben damit eine Möglichkeit, ihren Stadtteil selbst mitzugestalten.

Entstanden sind 20 Parzellen. Das Interesse an diesen Parzellen war groß. Die Flächen sind komplett verpachtet.

R. Friedrich, bearb. A. Stahl
Stand: Mai 2012
Grabelandparzellen auf dem ehemaligen Schulstandort

Informationen

Adresse:

Grabelandparzellen
Eugen-Roth-Weg 18
12681 Berlin
Marzahn-Hellersdorf

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirk Marzahn-Hellersdorf

Planung:

Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Natur- und Umweltamt

Gesamtkosten:

150.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost

Realisierung:

2004 bis 2005

Nutzfläche:

15.200 Quadratmeter

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Phenn, Sabine
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Umwelt- und Naturschutzamt
Tel: (030) 902 93 67 40
Tecklenburg, Ute
Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, Abt. Wirtschaft und Stadtentwicklung, Straßen- und Grünflächenamt
Tel: (030) 90293 7655
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung