Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau West

Gebiete


Fern- und S-Bahnhof Südkreuz in Tempelhof-Schöneberg.
Eingang zum Fern- und S-Bahnhof Südkreuz in Tempelhof-Schöneberg.

Der Senat hat sechs städtische Gebiete ausgewählt, die aufgrund ihrer besonderen Lage stadtpolitische Bedeutung haben und deren Entwicklung in den Folgejahren forciert wird. Mit dem Programm "Stadtumbau West" wollen die Bundesregierung und das Land Berlin nachteiligen Folgen des wirtschaftlichen und demografischen Wandels entgegenwirken. Der Einsatz von Städtebaufördermitteln trägt zur Verbesserung der Infrastruktur bei.

Die Gebiete Kreuzberg-Spreeufer, Schöneberg-Südkreuz, Tiergarten-Nordring/Heidestraße und Neukölln-Südring werden als hochwertige innerstädtische Wirtschaftsstandorte entwickelt, die private Investitionen und zukunftsfähige Arbeitsplatze ermöglichen sollen. In der Großsiedlung Falkenhagener Feld wird ein Beitrag zur Stabilisierung auch in Synergie mit dem durch das Programm "Soziale Stadt" etablierte Stadtteilmanagement erwartet. Im Gebiet Spandau Falkenhagener Feld soll nach beispielhaften Lösungen gesucht werden, wie eine Großsiedlung der 1960er und 70er Jahre auf die zu erwartenden Folgen des demografischen Wandels reagieren kann.

Im Januar 2009 kam das Märkische Viertel im Bezirk Reinickendorf als sechstes Fördergebiet hinzu. Im Märkischen Viertel wird ein Modellvorhaben für energetische Sanierung und integrierte Stadtentwicklung durchgeführt, unter Beteiligung der im Gebiet lebenden und arbeitenden Bürgerinnen und Bürger.

Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, M. Wegener, Foto: R. Friedrich
Stand: Januar 2014

Fördergebiete & Projekte

News Stadtumbau West

November 2017

Der Stadtumbau rund um das Südkreuz geht weiter

Oktober 2017

9.11. Informationsveranstaltung zum Stadtumbau im Gebiet Südkreuz

Oktober 2017

Baubeginn für neues Informations- und Leitsystem im SportPark Poststadion

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung