Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost

Das Fördergebiet Friedrichshain West


Blick entlang der Karl-Marx-Allee nach Westen zum Strausberger Platz

Friedrichshain West liegt im Nordwesten des Bezirk Friedrichshain-Kreuzberg und umfasst vor allem Wohnviertel, aber auch Gewerbe- und Einzelhandelsareale nord-östlich des Ostbahnhofs. Die Quartiere zwischen dem Volkspark Friedrichshain im Nordwesten und der Stadtbahn im Süden werden mittig von der zentralen Ost-West-Achse der Karl-Marx-Alle durchschnitten.

Das Gebiet ist überwiegend durch großformatigen industriellen Geschosswohnungsbau der 1960er und 1980er Jahre mit grünen Wohnhöfen und vielen Einrichtungen der sozialen Infrastruktur geprägt. Öffentliche Grünflächen gibt es dagegen nur wenige.

Denkmalgeschützte Ensembles an der Karl-Marx-Allee, am Strausberger Platz und am Platz der Vereinten Nationen bilden ein identitätsstiftendes städtebauliches Grundgerüst. Die Lage des Gebiets nah am historischen Zentrum und am Volkspark Friedrichshain sorgen für ein attraktives Wohnumfeld. Die Mehrzahl der Wohnungen gehört der kommunalen Wohnungsbaugesellschaft WBM. Der Anteil der älteren Bewohner ab 65 Jahre lag 2015 in Friedrichshain West bei 27,4 Prozent und damit weit über dem bezirklichen Durchschnitt.

Die Kapazitäten der sozialen Infrastruktur in den teils stark sanierungsbedürftigen Einrichtungen sind bereits ausgeschöpft. Darüber hinaus besteht auch für die Außenanlagen sowie die öffentlichen Spielplätze und die wenigen öffentlichen Grünflächen ein hoher Sanierungsbedarf. Ein Problem stellt auch die massive Umweltbelastung durch die mehrspurigen Autotrassen dar. Sie erschweren zudem die Verflechtung von benachbarten Quartieren und den Zugang zu Schulen und Kitas.

Informationen

Stadtumbau-Programm: Ost

Gebietsfestlegung: 20.8.2002 / 16.08.2016
(2002: Erstmalige Festlegung der beiden Gebiete Ostbahnhof Nord sowie Karl-Marx-Allee Nord und Süd / 2016: Beschluss der Aufnahme in die Förderung unter dem neuem Gebietsnamen Friedrichshain West)

Fläche: 134 ha

Einwohner: 18.145 (Stand: 06/2015)
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Entwicklungsziele und Leitbild

Das Warenhaus Kaufhof am Ostbahnhof mit Vorplatz

Unter dem Leitbild "Ein Wohnquartier der Moderne. Lebenswert für breite Bevölkerungsschichten" soll das Stadtumbaugebiet behutsam und bestandserhaltend für alteingesessene Bewohner wie neu Hinzugezogene – besonders junge Familien – weiterentwickelt werden. Ziel ist es, Friedrichshain West als Wohnort für alle Lebensphasen und Lebensentwürfe mit einem hohen Anteil an preiswertem Wohnraum und einem breiten sozialen Angebot im direkten Umfeld zu gestalten.

Innerhalb des Gebiets und in unmittelbarer Nähe sind neue Wohnquartiere sowie eine Verdichtung der bestehenden Bebauung geplant. In der mittleren Prognosevariante wird mit einem Bevölkerungswachstum von über 11 Prozent bis 2025 gerechnet. Daher ist die Sanierung und Kapazitätserweiterung der heute schon unzureichenden und sanierungsbedürftigen Kitas, Schulen, Jugend- und Senioreneinrichtungen dringend nötig. Grün- und Freiflächen sollen als öffentliche Treffpunkte für Bewohner, Beschäftigte und Besucher weiterentwickelt werden. Auch die Straßenräume sollen aufgewertet werden, um die Aufenthaltsqualität für alle zu erhöhen. Im Umfeld des Ostbahnhofes sind die strukturellen Mängel zu beseitigen, um den Ort als Stadtteilzentrum zu sichern und identitätsstiftend als Anziehungspunkt und Entree zum Quartier wiederzubeleben.

Schlüsselprojekte

Grünfläche mit Gestaltungsdefizit am Platz der Vereinten Nationen
  • Außenanlagen der Kinderfreizeiteinrichtung O-35
    Der Schülerladen im Barnimkiez mit 87 Plätzen ist zusammen mit einer Kita in einem Gebäude untergebracht, das zurzeit energetisch saniert wird. Aus Stadtumbau-Mitteln sollen für die Freizeiteinrichtung ein barrierefreier Zugang hergestellt und die Freiflächen neu gestaltet werden.
  • Außenanlagen der Kita Menschenskinder
    Hier entstehen durch Sanierung und Umbau des Gebäudes zurzeit ein Familienzentrum und 40 zusätzliche Kitaplätze. Die Neugestaltung der Freifläche wird aus dem Stadtumbauprogramm finanziert.
  • Vertiefendes städtebauliches Gesamtkonzept für den Platz der Vereinten Nationen
    zur Verbesserung des öffentlichen Raumes und des Wohnumfeldes unter Einbeziehung der überdimensionierten, zentralen Verkehrsflächen
  • Vertiefendes städtebauliches Gesamtkonzept für die Müncheberger Straße/ Straße der Pariser Kommune
    Es besteht dringender Neugestaltungs- und Neuordnungsbedarf im Gebiet um den Ostbahnhof
  • Städtebauliches und schulplanerisches Gesamtkonzept

Beteiligung

Die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtung SO 35

Für die Bürgerbeteiligung am Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes – ISEK - Friedrichshain West wurde die Homepage www.stadtumbau-friedrichshain-west.de als Ideen- und Informationsplattform eingerichtet. Interessierte Bürger hatten die Möglichkeit, Anregungen und Hinweise auf einer interaktiven Karte zu verorten und miteinander in einen konstruktiven Diskurs zu treten. Darüber hinaus bot die Internetseite Informationen über das Stadtumbaugebiet, das Förderprogramm Stadtumbau Ost sowie das ISEK-Verfahren. Als Ergänzung zur Online-Beteiligung wurden Hinweise und Anregungen auch per Postkarte gesammelt. Auf einer Bürgerveranstaltung wurde über das ISEK sowie die Ziele und möglichen Maßnahmen des Stadtumbaus informiert.

Am Runden Tisch der Wohnungsbaugesellschaft WBM werden u.a. Grundsatzfragen zu den potenziellen Neubaustandorten in Friedrichshain West diskutiert. Der Stadtumbau flankiert mit seinen Maßnahmen den geplanten Wohnungsneubau. Auch im Vorfeld der Realisierung von Projekten werden die Betroffenen in verschiedener Form einbezogen.

Stand des Verfahrens und Ausblick

Mit dem Senatsbeschluss vom 16.08.2016 wurde das Gebiet Friedrichshain West zum Fördergebiet erklärt. Voraussetzung war die Erstellung des ISEK, das am 12.7.2016 vom Bezirksamt beschlossen wurde. Darin sind 84 Projekte aufgeführt, die der Verbesserung der Qualität des öffentlichen Raums sowie der Erweiterung und Verbesserung der Infrastruktur dienen sollen. Ab 2017 wird mit der Umsetzung erster Maßnahmen begonnen.    

Quelle u. Fotos: Herwarth + Holz, Planung u. Architektur, Berlin, bearb. A. Stahl
Stand: November 2016

Fördergebiete & Projekte

Gebietsporträt zum Download

Ansprechpartner

Dahlem, Margitta
Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen
Tel: (030) 90139 4863
Ahlemann, Ralf
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Tel: (030) 90298 3509
Kaden, Katja
Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin
Tel: (030) 90298-3228

News aus dem Fördergebiet

November 2017

Friedrichshain-West: Die Fontänen werden wieder sprudeln

Oktober 2017

Erneuerung der Brunnenanlage an der Karl-Marx-Allee ist Starterprojekt in Friedrichshain West

Mai 2017

Ausschreibung Stadtumbaubeauftragte und stadträumliches Entwicklungskonzept Ostbahnhof

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung