Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Rosenthaler Vorstadt

Erneuerung der Gehwege an der Anklamer Straße zwischen Brunnenstraße und Arkonaplatz


Die Anklamer Straße ist eine typische Wohngebietsstraße in der bei Familien beliebten Rosenthaler Vorstadt. Hier gibt es kleine Geschäfte und Gewerbebetriebe, Cafés, Kitas und eine Schule. Die Wege waren allerdings seit längerem mit Stolpersteinen gepflastert. Etliche Gefahrenstellen auf dem Schulweg, wie unübersichtliche Kreuzungen und zugeparkte Fußgängerüberwege, wurden schon 2002 durch die CÖGA mbH fest gestellt. Weite Wege über die Fahrbahn, sehr hohe Bordsteinkanten, Gehwegschäden und die marode Straßenbeleuchtung machten die Straße nicht nur für die Schüler sondern auch für Behinderte und Ältere gefährlich und beschwerlich.

Mit Stadtumbau Ost-Mitteln konnte die Straße nun behinderten- und allgemein fußgängerfreundlich umgestaltet werden. von Oktober 2008 bis Juli 2009 wurden schadhafte Gehwege, Kantensteine und Baumscheiben erneuert, Gehwegvorstreckungen in Kreuzungsbereichen gebaut, die Straßenbeleuchtung erneuert und Fahrradbügel aufgestellt. An der Einmündung Fehrbelliner Straße wurde die Stellplatzordnung von „längs“ auf „quer“ geändert. Außerdem wurden fehlende Bäume nachgepflanzt.

Quelle: Koordinationsbüro zur Unterstützung der Stadterneuerung in Berlin, bearb. A. Stahl
Stand: März 2016
Die umgebaute Einmündung Fehrbelliner Straße
Einmündung schmale Straßen

Informationen

Auftraggeber: Land Berlin

Bauherr/Projektsteuerung: Bezirksamt Mitte, Straßen- und Grünflächenamt,

Finanzierung (Förderprogramme etc.): Stadtumbau Ost

Gesamtbaukosten: ca. 344.000 EURO

Realisierungszeitraum: Oktober 2008 - Juli 2009

Länge: ca. 300m
größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Nikoleit, Birgit
Bezirksamt Mitte von Berlin
Tel: (030) 9018 45799
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung