Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Fennpfuhl

Aufwertung des Anton-Saefkow-Platzes


Der Anton-Saefkow-Platz bildet das Zentrum des Wohngebiets am Fennpfuhl mit Einkaufsmöglichkeiten, einer Bibliothek und einer Schwimmhalle. Das Vorzeige-Objekt der sozialistischen Stadtplanung der 1970er-Jahre hatte um die Jahrtausendwende unter dem Wegzug von Einzelhandelsunternehmen gelitten. Grünflächen, Skulpturen und Brunnen waren zum Teil verwahrlost und außer Funktion.

Die aktive Bürgerschaft forderte eine Perspektive für das innenstadtnahe Wohngebietszentrum. 2004 wurde damit begonnen, den Platz von der Landsberger Allee im Norden her systematisch aufzuwerten und zu erneuern. 2009 begann die Modernisierung des zentralen Platzbereiches zwischen Promenade und Supermarkt.

Den Platz verengende Elemente wie Pflanzkübel, Hochbeete und überalterte Vegetation wurden entfernt. Die Rasenfläche erhielt eine Durchquerung, um neue Trampelpfade zu vermeiden. Der graue Belag mit roten Bändern auf der zentralen Platzfläche nimmt die Gestaltung der angrenzenden Promenade auf und passt gut zu den Fassaden der Hochhäuser. Zahlreiche neue Bänke wurden auf Wunsch der Anwohnerinnen und Anwohner aufgestellt, neue Bäume spenden Schatten. Der alte Monumentalbrunnen wurde durch ein bodengleiches Wasserspiel ersetzt. Gegenüber dient eine Standuhr als markanter Treffpunkt. Platz und Brunnen wurden im Oktober 2009 im Rahmen eines Kiezfestes offiziell übergeben.

Den Abschluss der Umgestaltung des lokalen Zentrums bildete die Erneuerung des südlichen Zugangs von der Karl-Lade-Straße. Er wurde stufenlos mit leichtem Gefälle und Jungbäumen in der Mitte gestaltet und analog zum gesamten Platz neu gepflastert. Eine Ruhezone mit Bänken, Kletterpflanzen und einem langen Beet mit Rosen und blühenden Stauden wurde seitlich vor einer früher Wasser führenden Klinkerwand angelegt.

Parallel zum letzten Bauabschnitt begann auch die Wiederbelebung des dominanten Kaufhausgebäudes durch einen privaten Investor. Einzelhandel, gesundheitsnahe Dienstleistungen und Wohnungen sind in dem komplett erneuerten Haus untergebracht. Der Supermarkt am Platz erhielt ebenfalls ein neues Gebäude.

Alle Arbeiten wurden intensiv vom gewählten Baubeirat Fennpfuhl begleitet. Der drohende Funktionsverlust des Platzes konnte abgewendet werden - nicht zuletzt durch die Aufwertung mit intensiver Bürgerbeteiligung im Rahmen des Stadtumbaus.

Quellen: Bezirksamt Lichtenberg, Bürgerverein Fennpfuhl, Text: Anka Stahl
Stand: März 2016
Die Grünfläche an der Ostseite vor dem REWE (März 2010)
Kleine Grünfläche

Informationen

Adresse:

Anton-Saefkow-Platz
10369 Berlin
Lichtenberg

Auftraggeber/Bauherr:

Bezirksamt Lichtenberg von Berlin

Planung:

Belvedere - Gesellschaft für Gartenkunst und Landschaftsplanung mbH

Gesamtkosten:

900.000 EUR aus dem Programm Stadtumbau Ost, inkl. Mittel der EU (EFRE)

Realisierung:

2009 bis 2010

größere Kartenansicht
AktuellAbgeschlossen

Fördergebiete & Projekte

Ansprechpartner

Paasch, Wolf-Eckart
Bezirksamt Lichtenberg, Abt. Stadtentwicklung, Straßen- und Grünflächensamt
Tel: (030) 90296-6542
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung