Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


30.05.: Abschlussveranstaltung zum Integrierte Städtebaulichen Entwicklungskonzept Greifswalder Straße

Was sind die Entwicklungsschwerpunkte und wie können sich Bürgerinnen und Bürger weiter einbringen?
Mai 2017

Seit Sommer 2016 wurde für das Gebiet an der Greifswalder Straße ein Integriertes Städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) erarbeitet. Es ist Grundlage für die geplante Förderung aus dem Programm Stadtumbau. 

Die Fördermittel werden in die Verbesserung des Wohnumfeldes und der sozialen und Bildungseinrichtungen fließen. Schulen und Kitas, öffentliche Spielplätze sowie Grün- und Freiflächen werden außerdem den neuen Bedürfnissen angepasst, die sich aus dem Neubauvorhaben Michelangelostraße ergeben.

Das Konzept wurde im Rahmen eines umfangreichen Beteiligungsprozesses gemeinsam mit Bürgerinnen und Bürgern erarbeitet. Nun werden die Ergebnisse vorgestellt.

Dazu zählen die Handlungsschwerpunkte und die geplanten Maßnahmen für das Gebiet sowie die Ziele und Leitbilder für die weitere Entwicklung des Quartiers. Außerdem werden die Verantwortlichen die weiteren Schritte erläutern:

  • Wie wird mit dem ISEK weiter umgegangen, und wann beginnt die Umsetzung von Projekten?
  • Wie können sich die Bürgerinnen und Bürger weiterhin in den Prozess einbringen?

Die Ergebnisse sind auch online einsehbar unter:
http://www.berlin.de/ba-pankow/politik-und-verwaltung/aemter/stadtentwicklungsamt/stadtplanung/artikel.467708.php

Abschlussveranstaltung ISEK-Prozess

30. Mai 2017, 18:00 – 20:30 Uhr
WABE, Danziger Straße 101

Download der Einladung (PDF)

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung