Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die Grundschule in der Danziger Straße

45. Grundschule in der Danziger Straße eröffnet

Prenzlauer Berg erhielt seit 2002 21 Mio. Euro aus dem Stadtumbau-Programm
September 2010


Ein weiteres von inzwischen mehr als 60 Förderprojekten im Prenzlauer Berg wird heute offiziell eröffnet: die 45. Schule mit 336 Grundschulplätzen. Im Rahmen des Stadtumbauprogramms Ost wurde in weniger als zwei Jahren Bauzeit das Baudenkmal umfassend saniert, umgebaut und modernen Anforderungen des Lernens angepasst. Der 1. Bauabschnitt, mit Gesamtbaukosten von 5,8 Millionen Euro wurde mit 4,7 Millionen Euro Fördermitteln aus dem Programm Stadtumbau Ost  unterstützt. Die Gestaltung der Freiflächen wird in den nächsten Monaten folgen. Dafür stehen Fördermittel in Höhe von 417.000 Euro bereit.

Senatorin Ingeborg Junge-Reyer: "Noch vor einigen Jahren musste dieses Schulgebäude als Gesamtschule wegen mangelnder Schülerzahlen stillgelegt werden. Als Ergebnis der Sanierungsmaßnahmen im Umfeld der Schule  werden heute wieder neue Grundschulplätze gebraucht. Ich freue mich über die Rückkehr der Familien in die Innenstadt und die hohe Geburtenrate. Ausreichend Schulen und Kitas in Wohnortnähe vorzufinden, macht Stadtquartiere attraktiv und erhöht die Lebensqualität."

Hier setzt das Förderprogramm Stadtumbau Ost an: Orte des Lebens und des Arbeitens sollen aufgewertet werden, um damit gleichzeitig auf demographische Veränderungen zu reagieren. Kaum irgendwo in der Stadt hat es einen so dynamischen Veränderungsprozess gegeben wie in Prenzlauer Berg. Im heutigen Familien- und Szeneviertel gab es Anfang der 90er Jahre, vor Festlegung des größten europäischen Sanierungsgebietes, noch Probleme mit Leerstand und Abwanderung. Dank des Einsatzes von Städtebaufördermitteln in den Sanierungsgebieten seit Anfang der 90er Jahre und dem ergänzenden Einsatz von Fördermitteln des Stadtumbau Ost seit 2002 hat sich das Bild inzwischen völlig verändert. Insgesamt sind bisher Mittel der Städtebauförderung in Höhe von ca. 650 Millionen Euro nach Prenzlauer Berg geflossen, ca. 21 Millionen Euro davon aus dem Stadtumbau Ost. Diese Mittel wurden in die Aufwertung und den Ausbau der sozialen Infrastruktur, die Qualifizierung des öffentlichen Raums und des  Wohnumfeldes investiert.

Das 1893/94 nach Plänen des Stadtbaurates Herrmann Blankenstein errichtete Schulgebäude entspricht nach denkmalgerechter Sanierung, behindertengerechtem Umbau und Integration einer Aula auch modernsten technischen Anforderungen. So erfolgt beispielsweise die Beheizung zukünftig über ein Blockheizkraftwerk.

Zunächst dient die Schule zwei Jahre lang als Umsetzstandort für die
Schule am Teutoburger Platz. Gleichzeitig wird die 45. Grundschule aufgebaut, die schon mit den ersten Klassen eingezogen ist. 

Aktuell werden in zwei weiteren Bauabschnitten bis zum Beginn des Schuljahres 2011/2012 die Freiflächen hergerichtet. Der erste Teil soll zum Abschluss der Herbstferien wieder den Kindern zur Verfügung stehen.

Mehr zur Sanierung der Grundschule Danziger Straße 50

Von: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, bearb. A. Stahl, Foto: S. Böhme, Bezirksamt Pankow

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung