Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die neue Sporthalle auf dem Campus

Sanierung des Campus der Grundschule am Kollwitzplatz abgeschlossen

Rundgang über den Campus am 6. Oktober mit Senatorin Junge-Reyer
Oktober 2008

„Der Campus der Grundschule am Kollwitzplatz ist ein gelungenes Beispiel für eine nachhaltige familiengerechte Stadterneuerung. “ - das sagte die Senatorin für Stadtentwicklung, Ingeborg Junge-Reyer, während eines Rundgang über den Campus der Grundschule am Kollwitzplatz am 6. Oktober.

Der Campus liegt im Sanierungsgebiet Kollwitzplatz, das seit 1993 Teil des Ersten-Gesamtberliner-Stadterneuerungsprogramms ist. In den vergangenen 15 Jahren hat Berlin allein im Sanierungsgebiet Kollwitzplatz über 26 Millionen Euro in die Verbesserung von Schulgebäuden, Kitas und Kultureinrichtungen investiert. Davon sind mehr als 16 Millionen Euro in die Erneuerung des Campus der Grundschule am Kollwitzplatz geflossen. Die Gelder stammen aus der bezirklichen Investitionsplanung und aus unterschiedlichen Förderprogrammen, unter anderem aus dem Programm Stadtumbau Ost. Auch Unternehmen und Vereine haben sich finanziell am Ausbau des Campus beteiligt. So haben unter anderem ALBA und die Hanna gGmbH einzelne Projekte auf dem Campus der Grundschule am Kollwitzplatz unterstützt.

Auf dem Gelände des Campus befinden sich heute eine Doppelsporthalle für Schul- und Vereinssport mit Sportfreiflächen, eine Basketball Trainingshalle, das Grundschulgebäude, eine Kita und ein Horthaus.

1998 wurde mit dem Neubau der Doppelsporthalle für Schul- und Vereinssport an der Sredzkistraße der Erneuerungsprozess auf dem Campus in Gang gesetzt. Die ehemalige kleine Schulturnhalle dient nach Umbau und Erneuerung als Basketball-Trainingshalle für die Jugendgruppen von ALBA.

Das Gebäude der Grundschule in der Knaackstraße 67 wurde in den Jahren 2004 bis 2006 umfassend saniert. Dabei wurde insbesondere Wert auf eine energetische Sanierung gelegt. 2007 wurden zur Erhöhung der Sicherheit des Schulwegs in der Knaackstraße vor der Grundschule Gehwegvorstreckungen gebaut und die Fahrbahn eingeengt.

Die neuen Sportfreiflächen und die ansprechend gestalteten Schulhofbereiche bieten ausreichend Platz für Spiel und Bewegung für alle Altersklassen. Um der gestiegenen Nachfrage nach Hortplätzen begegnen zu können, wurde das Kitagebäude in der Knaackstraße 63 zu einem Hort ausgebaut. Heute werden hier mehr als 330 Kinder betreut. Das Kitagebäude in der Knaackstraße 53 auf dem Campus wurde bis vor kurzem saniert, dort ist heute Platz für bis zu 200 Kinder und 20 Säuglinge.

Von: Text: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, bearb. A.Stahl, Foto: Philipp Schumann

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung