Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Sport frei
Stadtrat Kirchner spricht zur Eröffnung

Käthe-Kollwitz-Oberschule mit neuem Sportplatz

240.000 Euro aus dem Stadtumbau flossen in das Gelände
Oktober 2013

Die Schüler der Käthe-Kollwitz-Oberschule können nun im Sportunterricht auf dem Schulgelände laufen, springen und werfen und sparen sich weite Wege zu anderen Sportflächen. Seit Beginn des Schuljahres haben sie auf einer formaligen Brachfläche direkt am Schulgebäude ein neues Pausen- und Sportgelände mitten im eng bebauten Gründerzeitviertel Prenzlauer Berg.

Die Fläche wurde nach 14 Monaten Bauzeit am 17. Oktober 2013 durch den Pankower Bezirksstadtrat Kirchner offiziell eingeweiht. 600.000 Euro wurden investiert - 240.000 Euro aus Fördermitteln des Stadtumbaus Ost und 360.000 Euro aus Ausgleichsbeträgen des Sanierungsgebiets.

Das Projekt war nicht einfach, weil der Baugrund unter dem Gelände zu großen Teilen aus Trümmerschutt bestand. Außerdem mussten zur Trockenlegung des Gebäudes und für den Sportplatz Bäume gefällt werden, was viele Anwohner nicht tolerieren wollten. Doch die Investition hat sich gelohnt - das war auch an den aufmerksamen Schülerinnen und Schülern und deren Engagement beim anschließenden Sportunterricht zu merken.

Der besondere Dank des Stadtrats galt der Schulleitung, den Pädagogen und den Kolleginnen und Kollegen aus dem Bezirksamt, die den schwierigen Prozess gemeinsam meisterten. Viele positive Erlebnisse sollen die Schülerinnen und Schüler auf dem Gelände erfahren - am Tag der Einweihung fingen sie gemeinsam damit an. Mehr zum Projekt erfahren sie auf der Projektseite.

Von: Anka Stahl