Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Radler haben wieder freie Fahrt auf der Schwedter Straße

Am 9. Juni wurde ein Teilstück der Schwedter Straße nördlich der Gleimstraße mit einem kleinen Festakt eingeweiht .
Juni 2005

Am 9. Juni wurde ein Teilstück der  Schwedter Straße nördlich der Gleimstraße mit einem kleinen Festakt eingeweiht und als Fahrradstraße freigegeben.


Aus dem ehemaligen Niemandsland zwischen Grenzstreifen und provisorischer Baustraße wurde nun ein attraktiver Straßenraum, der zusammen mit dem kürzlich eröffneten Park am Kinderbauernhof das Erscheinungsbild dieses Gebietes wirklich verbessert. Gleichzeitig ist ein neues Teilstück des Mauerweges fertiggestellt und dem Fahrradverkehr mit der Ausweisung als Fahrradstraße der Vorzug eingeräumt worden.


Die nicht immer konfliktfreie dieses besonderen Ortes konnte durch das Quartiersmanagement Falkplatz erfolgreich abgeschlossen werden. Mit der Planung und Bauleitung waren das Verkehrsplanungsbüro Grebner Ruchay, Herr Zech, und der Landschaftsplaner Michael Breuckmann beauftragt. Die Bauherrenfunktion sowie auch die Koordination der verschiedenen Fördertöpfe (Programm Soziale Stadt 2002, Soziale Stadt 2003, Stadtumbau Ost, Mittel für einen Fußgängerüberweg) wurde von der S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH wahrgenommen. Die Straßenbaumaßnahmen wurden termingerecht durch die Firma Göttsche abgeschlossen, der Kostenrahmen gehalten.

Von: Text: R. Friedrich, Quelle: www.falkplatz-quartier.de

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung