Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die Brücke über den Pfuhl im Warnitzer Bogen

Park am Warnitzer Bogen in Hohenschönhausen wird schöner

Bauarbeiten begannen am 18. Mai
Mai 2009

Die Bauarbeiten zur Aufwertung der Parkanlage am Warnitzer Bogen in Neu-Hohenschönhausen haben begonnen.

Der Park wurde 1996 nach einem Konzept des Sozialpädagogischen Instituts Berlin angelegt. Seitdem sind in mehreren Bauabschnitten Wege, ein Bolzplatz, eine Skateranlage und ein Wasserspielplatz entstanden. Die einzelnen Projekte wurden von verschiedenen lokalen Akteuren, wie dem Verein Gangway e.V., Straßensozialarbeit in Berlin, umgesetzt. Den Uferbereich des Pfuhls gestalteten Schüler im Rahmen des Unterrichts mit.

Nun soll der Park weiter aufgewertet werden. Auf Bürgerveranstaltungen wurden die Anwohner bereits im letzten Jahr informiert und brachten eigene Ideen ein. Die Planung für das Gesamtkonzept übernahm das Büro Landschaftsarchitektur und Stadtentwicklung Bode-Williams+Partner.

Vorerst wird das Gelände an der Vincent-van-Gogh-Straße/Falkenberger Chaussee mit schwerem Gerät modelliert und der Pfuhl gereinigt. Die bei Regen immer wieder auftretende Vernässung der Wege soll beseitigt werden. Dazu werden Mulden angelegt und unterirdische Rohre eingebaut, die Wasser in den Pfuhl ableiten. Neue Spielgeräte für Kleinkinder werden aufgestellt. Der Wasserspielbereich wird durch einen Matschplatz ergänzt.

Lichtenbergs Baustadtrat Andreas Geisel ist froh, dass jetzt die Arbeiten beginnen: Die Anwohner haben es wahrlich verdient, dass die Fläche wieder attraktiv gestaltet wird. Sitzbänke werden aufgearbeitet, neues Grün entsteht und der Platz wird für junge und ältere Menschen wieder attraktiver werden.“

Die Maßnahme wird finanziert aus dem Programm Stadtumbau Ost. Träger ist die Gesellschaft AIBM, die im Rahmen dieser Bauarbeiten arbeitslose Menschen in befristete Arbeitsverträge bringt. Zudem werde Auszubildende im Bereich Garten- und Landschaftsbau hier einen Teil ihrer praktischen Ausbildung absolvieren. Die Kosten betragen insgesamt 230.000 Euro.

Bis Ende Januar 2010 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein.

Mehr zum Projekt Grünanlage Warnitzer Bogen finden Sie hier!

Von: Quelle: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, Bauen, Umwelt und Verkehr, bearb. A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung