Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die Kletterwand an einem alten Brückenpfeiler bietet auch Platz zum Ausruhen

Neuer Quartierspark in Hohenschönhausen eröffnet

Für den vielseitigen Park im Quartier Neubrandenburger Straße wird ein Name gesucht
Mai 2009

Der neue Quartierspark an der Neubrandenburger Straße in Neu-Hohenschönhausen war am 9. Mai besonders gut besucht. Um 14.00 Uhr eröffnetet Baustadtrat Andreas Geisel offiziell das Gelände, gleichzeitig begann das Wohngebietsfest der HOWOGE. Auch die Bürgermeisterin, Frau Emmrich, überzeugte sich von der hohen Qualität der Angebote für Jung und Alt, darunter eine Skaterbowl, verschiedene Spielplätze, eine Kletterwand und Fitnessgeräte für jedermann.

Stadtrat Geisel bedankte sich bei den Akteuren, die an diesem Park gearbeitet haben - unter anderem das Architekturbüro Hanke und Partner, die AIBM sowie die Dr. Lausch AG. Für 1,4 Millionen Euro - unter anderem aus dem Programm Stadtumbau Ost - wurde hier auf einer Rückbaufläche ein Park geschaffen, der nun von den Anwohnern in Besitz genommen werden soll. Dazu gehört auch, einen neuen Namen für den Park zu finden - Geisel wünschte sich von den Besuchern Vorschläge, die den etwas sperrigen Titel ersetzen.

Aufgrund des Wetters müssen die Wiesen im hinteren Bereich des 32.000qm großen Parks noch aufgehen. Alle anderen Freizeitbereiche stehen aber zur Verfügung und wurden von den Besuchern des Festes eifrig genutzt. Die Jugendkunstschule Lichtenberg veranstaltete einen Malwettbewerb zum Thema Quartierspark. Die besten Arbeiten werden ab 14. Mai ausgestellt. 

Mehr zum Quartierspark Neubrandenburger Straße

Von: Text u. Foto: A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung