Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Stadtrat Andreas Geisel (links) packt mit an beim Pflanzen eines Kirschbaumes.

Quartierspark Randowstraße übergeben

Rund 200 Bäume suchen noch Baumpaten
April 2007

Am 24. April war es soweit: Nach mehr als 16 Monaten baggern, buddeln und pflanzen wurde mitten im „Welsekiez“ in Hohenschönhausen der Quartierspark Randowstraße übergeben. Auf einem ehemaligen Schulgelände entstand ein ansehnlicher Park. Neben einem großen Spielplatz wächst nun ein kleines Wäldchen mit 210 überwiegend einheimischen Bäumen. Nachbarn, Vereine und Unternehmen übernahmen Baumpatenschaften.

Für den neuen Park standen Mittel aus dem Stadtumbau Ost, vom Berliner Treuhänder Dr. Lausch GmbH und dem Job-Center Lichtenberg zur Verfügung. Insgesamt 1,1 Millionen Euro wurden verbaut, und 15 Arbeitsstellen konnten für die Dauer der Maßnahme gesichert werden.

Lichtenbergs Bau- und Umweltstadtrat Andreas Geisel griff auch zum Spaten: „Als Symbol zur Fertigstellung dieses sehr gelungenen Parks und anlässlich des Tages des Baumes setzen wir einen Kirschbaum in die Erde. Damit ist der letzte Spatenstich getan, und das Wäldchen mit großzügigen 14000 Quadratmetern wird seinen Anwohnern übergeben.“

Wer Baumpate werden möchte, wendet sich an Frau Ziemann (aibmmbh@online.de) vom Bauherren AIBM.

Von: Quelle: Bezirksamt Lichtenberg, bearb.: R. Friedrich

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung