Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Podiumsteilnehmer bei der 7. BewohnerInnenversammlung.

Wohnumfeld mobilisiert

Zahlreiches Interesse bei der 7. BewohnerInnenversammlung im Gebiet Spreeufer.
Juli 2008

Zur 7. BewohnerInnenversammlung am 02. Juli 2008 im OSZ Handel I waren über 60 Anwohnerinnen und Anwohner erschienen, um die geplanten Verbesserungsmaßnahmen mit Vertretern der ausführenden Büros und des Bezirks zu diskutieren.

Nach einer Einführung von Jutta Kalepky, Bezirksstadträtin Friedrichshain-Kreuzberg, erhielten Frau Mohren, bgmr Becker Giseke Mohren Richard und Herr Heinz, Hoffmann-Leichter Ingenieurgesellschaft mbH, das Wort, um die Maßnahmen vorzustellen.

Die AnwohnerInnen hatten dem viele Ideen hinzuzufügen. Allen Vorschlägen war der Wunsch gemein, die Maßnahmen nicht zu autobezogen zu gestalten. So sollen Fahrradwege ausgebaut und Gehwegvorstreckungen und Fahrbahnverengungen geschaffen werden. Der Wunsch des Elternbeirats aus der Nürtingen- Grundschule ist es, die Wrangelstraße zwischen Manteuffelstraße und Mariannenplatz verkehrsberuhigt zu gestalten. Um das Bild am Straßenrand aufzulockern, könnten Bäume versetzt angepflanzt werden.

Die Podiumsteilnehmer nahmen die Anregungen und Wünsche zur Überprüfung aus den Abend mit. Carl Herwarth v. Bittenfeld, Herwarth + Holz, verwies darauf, dass es weitere Versammlungen zur Ausführung geben wird und auch ein Kiezsparziergang angedacht ist.

Planungsbereich Wrangelstraßen Nebenstraßen (pdf, 1 MB)

Von: Text, Foto: C. Rackow

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung