Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Blick auf die Südspitze der Lohmühleninsel

Neugestaltung der Lohmühleninsel

Ergebnisse der Bewohnerversammlung und weitere Termine für die Ideen- und Konzeptfindung.
September 2007

Zur geplanten Neugestaltung der Lohmühleninsel im Rahmen des Programms Stadtumbau West im Quartier Kreuzberg-Spreeufer fand am 13.09.2007 in der Seniorenfreizeitstätte Falckensteinstraße eine Bewohnerversammlung statt, in der die Planungen und das Beteiligungsverfahren vorgestellt wurden. Von den Bewohnerinnen und Bewohner wurden zahlreiche Anregungen und Gestaltungsvorschläge in die Diskussion eingebracht.  

 

Die südliche Lohmühleninsel zwischen Landwehrkanal und Flutgraben ist einer der beliebtesten Erholungsorte für die Kreuzberger und Treptower. Noch im Jahr 2007 sollen wesentliche Teile der südlichen Lohmühleninsel neu gestaltet werden. Ziel ist, an der Schnittstelle von Kreuzberg und Treptow einen attraktiven Anziehungspunkt mit hohem Aufenthaltswert für alle Generationen zu schaffen sowie einen weiteren Abschnitt der Berliner Flussuferbereiche aufzuwerten.


Die Neugestaltung wird in drei Bauabschnitten erfolgen:

  1. die Umgestaltung der sog. Spielinsel, finanziert aus Mitteln des Programms 'Soziale Stadt' (Kosten 90.000 Euro, Fertigstellung 2007)
  2. die Aufwertung der Südspitze der Lohmühleninsel einschließlich der Verbesserung der Erlebbarkeit der Kanäle im Rahmen des Programms Stadtumbau West (Kosten 440.000 Euro, Fertigstellung 2007)
  3. die Umgestaltung des Spiel- und Sportbandes entlang des Flutgrabens für generationenübergreifende Aktivitäten, voraussichtlich ebenfalls aus Stadtumbaumitteln (Kosten noch offen, möglichst kurzfristige Umsetzung geplant); im Rahmen dieses Bauabschnittes werden auch die Verbesserung der Querungsmöglichkeiten der Schlesischen Straße, die Anbindung des nördlichen Teils der Lohmühleninsel und die Optimierung der Erreichbarkeit des Spiel- und Sportbandes eine wesentliche Rolle spielen.

Eine Besonderheit bei der Konzeptfindung für die Spielinsel war die Beteiligung von Kindern, Jugendlichen und Eltern, deren zahlreiche Anregungen in die Planung einflossen. Auch für die Ideenfindung für das Spiel- und Sportband ist ein umfassendes Beteiligungsverfahren für Bewohnerinnen und Bewohner aller Alterstufen vorgesehen. Hierzu sind bereits zwei Termine festgelegt, zu der alle Interessierten herzlich eingeladen sind:

  1. High-Speed-Workshop für Jugendliche und junge Erwachsene ('Team 14 to 29') am Samstag, den 22.09.2007 um 15:00 Uhr im BildungsWerk in Kreuzberg, Cuvrystr. 34
  2. Ideenwerkstatt für ältere Erwachsene einschließlich Senioren ('Team 30+') am Samstag, den 29.09.2007 um 14:00 Uhr im Nachbarschaftshaus Centrum, Cuvrystr. 13-14.

Das Beteiligungsverfahren wird durchgeführt vom Büro INTEGERE Büro für Umweltplanung und Kommunikation, Ansprechpartnerin ist Frau Susanne Fuchs, Tel. 03379 / 20 78 132.
Die Planung der Spiel-, Sport- und Freianlagen erfolgt durch das Landschaftsplanungsbüro HEINE Landschaftsarchitektur, Ansprechpartnerin ist Frau Marina Heine, Tel. 030 / 616 59 240.


Von: Text: Herwarth + Holz, Foto: R. Friedrich

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung