Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die erneuerte Seeterrasse

Gelände der Seeterrassen wurde in Park integriert

10.6. Übergabe des erneuerten Fennpfuhlparks
Juni 2010


Am 10. Juni 2010 wird ein neues Stück des Fennpfuhlparks an die Anwohner übergeben. Um 17.00 Uhr trifft sich dazu der Lichtenberger Baustadtrat Andreas Geisel mit interessierten Anwohnern. Treffpunkt ist an der Sporthalle.

Das neue Teilstück entstand nach dem Abriss der "Seeterrassen" 2008. Der ehemalige gastronomische Komplex hatte über Jahre keinen Betreiber gefunden und war  zur Ruine verkommen. Das Grundstück der ehemaligen Seeterrassen wurde nun in den Park integriert.

Vom Sommer 2009 bis Frühjahr 2010 wurde nicht nur die Fläche der Seeterrassen, sondern der gesamte nordwestliche Teil des Parks, insgesamt 17.500 Quadratmeter, neu gestaltet. Geschwungene, gepflasterte Wege laden zum Spazieren ein, neue Bänke zum Ausruhen. Rosenbeete wurden angelegt, Treppen und die Uferterrasse komplett erneuert. Insgesamt ist dieser Teil des Parks übersichtlicher und leichter zugänglich geworden.

381.000 Euro aus dem Förderprogramm "Stadtumbau Ost" wurden insgesamt dafür verwendet. Die Anwohner waren über den Baubeirat an der Planung beteiligt. Bei einer Begehung vor Ort und einer Anwohnerversammlung wurden Ideen eingebracht, die dann auch größtmögliche Berücksichtigung fanden.

In einem nächsten Schritt, so betont Bezirksstadtrat Geisel, soll eine gastronomische Versorgung direkt am Fennpfuhl gefunden werden. Gedacht ist an einen Pavillon, der in der warmen Jahreszeit Snacks, Eis und Kuchen sowie Getränke verkauft. Das ist Wunsch vieler Anwohner.

Wenn dann noch die begonnene Sanierung des ehemaligen Kaufhauses am angrenzenden Anton-Saefkow-Platz erfolgt ist, präsentiert sich der gesamte Kiez wieder als ein herausragender Wohnstandort. Wohnen mitten in der Stadt und dennoch mitten im Grünen.

Mehr zur Aufwertung des Fennpfuhlparks

Von: Bezirksamt Lichtenberg von Berlin, bearb. A. Stahl, Foto: M. Otto, Bezirksamt Lichtenberg

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung