Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Mitglieder der Verwaltung und des Baubeirates bei der Präsentation der Entwürfe

Nach Ostern wird am Anton-Saefkow-Platz wieder gebaut

Ehrenamtlicher Baubeirat beim Bezirksamt berufen
Februar 2009

Am 25. Februar traf sich der neue Baubeirat Anton-Saefkow-Platz/Fennpfuhl zu seiner konstituierenden Sitzung im Rathaus Lichtenberg. Der zuständige Bezirksstadtrat Andreas Geisel berief 10 Mitglieder in das ehrenamtlich arbeitende Gremium, darunter Vertreter des Bürgervereins Fennpfuhl, der HOWOGE, der Wohnungsgenossenschaft Lichtenberg, Gewerbetreibende und Anwohner sowie einer der Architekten aus der Entstehungszeit des Platzes: Dieter Rühle. Der Baubeirat soll in Nachfolge des Gebietsbeirats die Planungen und den Bauablauf im Interessen der Anwohner und Gewerbetreibenden kritisch begleiten.

Auf der konstituierenden Sitzung stellte der Architekt Reinhard Schweizer die aktuellen Planungen für den Anton-Saefkow-Platz vor. Dabei konnten einige Fragen, die im Vorfeld diskutiert worden waren, geklärt werden. Offen bleibt, ob die notwendige Sanierung der Löwenskulptur auf dem Platz finanziert werden kann. Auf jeden Fall bleibt die beliebte Skulptur aber an ihrem jetzigen Standort. Aufgrund fehlender Mittel muss auch der Wunsch auf einen künstlerischen Brunnen zurück gestellt werden. Bis November wird als "Interimslösung" eine beckenlose Brunnenanlage mit Fontänen gebaut. Ziel bleibt aber ein körperhafter Brunnen, wie Baustadtrat Geisel betonte.

Im Anschluss stellte die Leiterin des Amts für Natur und Umwelt, Ellen Jaenisch, die Planungen für den Fennpfuhlpark vor. Hier sollen nach dem im letzten Jahr erfolgten Rückbau der Gaststätte "Seeterrassen" neue Blick- und Wegebeziehungen geschaffen werden. Unter anderem wird ein Rundweg angelegt, die Terrasse und einige Kunstwerke - wie die geteilte Kugel - werden saniert. Bei einer Begehung wurden 15 Bäume - statt geplanter 34 - für die Fällung freigegeben. Insgesamt soll der Park übersichtlicher werden, aber es sind auch Neupflanzungen geplant. Die Planungen des Büros freiraumplanung wolf fanden großen Anklang. Die Arbeiten im Park sollen im August beginnen und im November abgeschlossen werden.

Eine Einwohnerversammlung zu beiden Projekten findet kurz vor Beginn der Bauarbeiten am Platz statt.

Termin: 3.4.2009, 18.00 Uhr
Ort: Sporthalle am Anton-Saefkow-Platz

Mehr zum Projekt Anton-Saefkow-Platz

Mehr zum Rückbau der Seeterrassen

Mehr zu den Baubeiräten in Lichtenberg

Von: A.Stahl (Text und Foto)

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung