Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Der Vorsitzende des Bürgervereins Fennpfuhl Jörg-Peter Sellmann stellt vor Ort die Umbaupläne vor

83 Teilnehmer beim Kiezspaziergang im Fennpfuhl-Quartier

Ab März wird am Anton-Saefkow-Platz wieder gebaut
Januar 2009

Auf dem monatlichen Kiezrundgang am 10. Januar diskutierten die Lichtenberger Bezirksbürgermeisterin Christina Emmrich, die Bundestagsabgeordnete Gesine Lötzsch, Abgeordnete der BVV und des Berliner Abgeordnetenhauses mit engagierten Bürgern und Mitarbeitern der Verwaltung über die Zukunft des Fennpfuhlkiezes. Die Route führte vorbei an den beiden aktuellen Stadtumbau-Projekten Anton-Saefkow-Platz und Fennpfuhlpark. Der Platz wird ab März 2009 mit 600.000 Euro aus Stadtumbau Ost als Zentrum des Quartiers weiter aufgewertet. Anstelle des im Dezember abgetragenen Betonbrunnens wird ein Fontänenbrunnen gebaut. Gehwege werden verbreitert, Pflanzstrukturen neue geordnet und neue Bäume gepflanzt.

Die Planungen für die Neugestaltung stammen vom Büro Belvedere Landschaftsarchitekten. Sie wurden in der abschliessenden Fragestunde im Sozio-kulturellen Zentrum rege diskutiert. Mit der im Rahmen des Projekts vorgesehenen Fällung der rosa blühenden Blutpflaumen und mit der neuerlichen Umsetzung der Skulptur "Löwe" an den Kreuzungspunkt zweier Wege durch die Grünanlage vor dem ehemaligen Kaufhof sind viele Anwohner nicht einverstanden.

Als Nachfolger des aufgelösten Gebietsbeirates tritt Anfang Februar der Baubeirat Anton-Saefkow-Platz erstmals zusammen und wird sich noch einmal mit diesen Fragen beschäftigen. Auch in der BVV bzw. in den zuständigen Ausschüssen soll das Thema erneut auf den Tisch.

Die aktuellen Pläne können jederzeit im sozio-kulturellen Zentrum in der Landsberger Allee 180 D eingesehen werden. Der Bürgerverein Fennpfuhl hat jeden zweiten Montag von 17.00 Uhr bis 18.00 Uhr ebenfalls dort seine Sprechstunde.

Mehr zum Projekt Anton-Saefkow-Platz

Mehr zum Projekt Seeterrassen

Von: Text: A.Stahl, Foto: A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung