Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Programmteil der Eröffnung des Kunstparks

Kunstpark im Atrium eröffnet

Kunst und Kreativität im Freien im MV
Mai 2011

Im Märkischen Viertel wurde am 16. Mai 2011 der neue Kunstpark eröffnet. Mit den Mitteln des Stadtumbau West konnte die lange gehegte Idee auf der Außenfläche der Jugendkunstschule Atrium realisiert werden.

Das Atrium mit seinen überbezirklich wahrgenommenen Angeboten rund um Kunst, Theater und Musik ist eine ganz besondere Institution. Mit seiner neu gestalteten Außenfläche erhält nicht nur das Literaturcafé die Möglichkeit, seine Aktivitäten nach außen zu verlagern, auch die Kunst darf zukünftig im Freien unterrichtet, produziert, präsentiert und bestaunt werden. Für diese Zwecke wurde das Gelände stilvoll modelliert. Darüber hinaus wurden zwei Aktionsflächen mit Sitzstufen eingerahmt. Sie stehen zukünftig für verschiedene Aktivitäten zur Verfügung.

Schüler der Bettina-von-Arnim-Schule und junge Künstler des Atrium zeigten den Gästen zur Eröffnung in einer kreativen Vorstellung, wozu die neue Fläche in Zukunft dienen kann: zum Flanieren, Entspannen, Arbeiten und Werken, aber auch für Tanz, Musik und Theateraufführungen. Das Publikum bestaunte die Aufführung auf der grünen Bühne und war trotz leichtem Nieselregen ganz in îhren Bann gezogen.

Frau Schultze-Bernd, Stadträtin für Bildung, Schule und Kultur , sowie Herr Schulgen, Abteilungsleiter der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, begrüßten alle Anwesenden, beglückwünschten das Atrium zu der gelungenen, neu hinzugewonnenen Fläche und dankten allen Akteuren und Mitwirkenden für ihr Engagement. Schon 2005 wurde dank einer Spende der GESOBAU der Asphalt der nicht mehr genutzten Fläche abgeräumt. In den Folgejahren bemühten sich diverse Schüler- und Beschäftigungsprojekte um eine Neugestaltung und Begrünung des Areals. Mit Mitteln des Stadtumbaus konnte der Park nun vollendet werden. Die langjährigen Bemühungen, insbesondere von Herrn Lienke, dem Leiter des Atrium, der diese Flächenentwicklung über mehr als fünf Jahre vorangetrieben hat, haben sich gelohnt.

Mit dem Kunstpark wird eine von vielen Maßnahmen des räumlichen Schwerpunktbereiches "Mittelfeld" des Stadtumbaus im Märkischen Viertel umgesetzt. Hier, im Inneren des Senftenberger Ringes, konzentrieren sich vielfältige Bildungs- und Jugendangebote sowie Einrichtungen der Seniorenarbeit und Nachbarschaftshilfe.  

Mehr Informationen zur Jugendkunstschule und zum Stadtumbau erhalten Sie unter www.atrium-berlin.de sowie hier auf der Projektseite.

Von: B. Hunkenschroer, S.T.E.R.N. GmbH, bearb. A. Stahl, Foto: S.T.E.R.N. GmbH

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung