Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


"Martforschung" von Oliver Oefelein auf dem Fritz-Lang-Platz
Die nachgebaute Ausgrabungsstätte von Rolf Wicker

"Martforschung" und antike Typenbauten in der Hellen Mitte

Zwei von sechs prämierten temporären Kunstprojekten sind derzeit zu sehen
Mai 2012

Nach dem imposanten "Luftschloss" auf dem Alice-Salomon-Platz sind im Rahmen der temporären Kunstprojekte für die Helle Mitte in Berlin Hellersdorf aktuell zwei Kunstaktionen zu bestaunen. Oliver Oefelein betreibt "MartFORSCHUNG" - eine Wahlumfrage Grün gegen Rot.

Rolf Wicker baut auf dem Kurt-Weill-Platz die Ausgrabungsstätte eines antiken griechichen Ortes nach. In Priene - einer Stadt in der heutigen Türkei - fanden Archäologen die Vorläufer für heutige Typenbauten, die vor mehr als 2000 Jahren in ganz Griechenland und Kleinasien verbreitetet waren. Die DDR hat mit dem industriellen Wohnungsbau also nicht unbedingt Neuland beschritten. Neben dieser Erkenntnis soll das Wickersche Kunstprojekt aber auch der Entspannung dienen: Die Brache wird zu einem imaginären Urlaubsort mit großer Liegeterrasse mitten im Berliner Alltag. Gefördert werden alle Projekte aus Mitteln des Programms Stadtumbau Ost.

Oliver Oefelein erklärt seine Aktion der "MartFORSCHUNG" so: "Um der Kunst ihre Autonomie zurückzugeben, soll in meinem Projekt der Prozess umgekehrt werden, dass Werbung seine Ideen fast ungefiltert aus der bildenden Kunst bezieht. Im Untertitel heißt die Arbeit daher "Die Farben aus der Werbung der Kunst zurückgeben". In Form einer vermeintlichen "Promotion Aktion" wird für kein Produkt, sondern die Farben "Grün" und "Rot" geworben. An zwei belebten und von Konsum geprägten Orten in Helle Mitte werden zwei MartFORSCHER grüne und rote Brause an Passanten verteilen und Fragebögen ausfüllen, um eine statistische Erhebung zum Konsum von Rot und Grün zu erstellen".

Die MARTFORSCHUNG findet jeweils dienstags bis samstags von 13.00 bis 19.00 Uhr statt. Vom 08. bis zum 12. Mai läuft die Aktion auf dem Fritz-Lang-Platz und vom 15. bis zum 19. Mai am Kokoschkaplatz.

In diesem Jahr werden insgesamt sechs Kunstprojekte in der Hellen Mitte im Bezirk Marzahn – Hellersdorf zu sehen sein. Die beteiligten Künstlerinnen und Künstler sind Rolf Wicker, Oliver Oefelein, Benoît Maubrey, Dellbrügge & de Moll, Barbara A. Keiner, Anke Westermann sowie Anna Borgman und Candy Lenk.

Mehr zu den Kunstprojekten in Helle Mitte

Von: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, bearb. Anka Stahl