Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Im Schorfheideviertel

Schorfheideviertel in Marzahn gewinnt Sonderpreis beim Deutschen Landschaftsarchitektur-Preis

Jury würdigt herausragende Außenanlagen
September 2011

Die Umgestaltung des Schorfheideviertels ist vom Bund Deutscher Landschaftsarchitekten beim bundesweiten Wettbewerb "Deutscher Landschaftsarchitektur-Preis 2011" mit einem Sonderpreis ausgezeichnet worden. Im Zuge des Stadtumbaus Ost war durch den Abriss mehrerer Wohnhäuser an der Golliner Straße eine 37.000 Quadratmeter große Freifläche entstanden. Die Verleihung des renommierten Preises fand am 15. September in Anwesenheit des Schirmherrn, dem Bundesminister für Verkehr, Bau und Stadtentwicklung, Peter Ramsauer, statt.

Eine sanfte Hügellandschaft mit typischen Schorfheidegewächsen prägt heute
das Wohnquartier zwischen Schorfheide-, Golliner- und Kölpiner Straße in Marzahn Nord. Wie Schafe auf der Wiese sind darin 24 Multifunktionsboxen eingebettet, die von den Bewohnern genutzt werden.

Frühzeitig hatte sich die degewo Gedanken gemacht, wie die durch den Abriss mehrerer Wohnhäuser entstandenen Freiflächen gestaltet werden können. Mieter, Eigentümer, Kinder und Jugendliche wurden angeregt, aktiv in die Stadtplanung einzugreifen. Das Ergebnis des "Charrette Schorfheideviertel" ist seit der Fertigstellung im Jahr 2009 sichtbar (siehe Projektdokumentation).

Die Jury lobt in ihrer Urteilsbegründung: "Die modellierte, mit Kiefern und Gräsern gestaltete Parklandschaft wurde als kleinster gemeinsamer Nenner zu einem starken, einprägsamen Bild, das für viele Nutzungen offen bleibt und auf selbstverständliche Art anzueignen ist. (…) Mit der aktiven Beteiligung konnten nachbarschaftliche Netzwerke gebildet werden, mit der starken gestalterischen Idee wurde ein neues Stück Heimat geschaffen."

Der Deutsche Landschaftsarchitektur-Preis wird alle zwei Jahre verliehen, in diesem Jahr zum zehnten Mal. Erst zum zweiten Mal vergibt die siebenköpfige Jury einen Sonderpreis. Ausgezeichnet werden für die Planung: "gruppe F Landschaftsarchitekten" Gabriele Pütz, Gerd Kleyhauer ThoMi Baumeister, für die Unterstützung der Bürgerbeteiligung das Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf sowie der Bauherr, die degewo AG.

Weitere Informationen und Abbildungen unter
http://www.deutscher-landschaftsarchitektur-preis.de

Mehr zur Umgestaltung des Schorfheideviertels

Von: degewo AG, Foto und Bearbeitung: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung