Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Die Kinder und ihre Lehrerin Claudia Fuchs mit dem Großen Buch der Schulhofträume
Thomas Wenzl von der Planergemeinschaft und
… Niklas Fluß von S.T.E.R.N. berichten über die Schritte der Kinderbeteiligung
Schuldirektor Stephan Wahner von der Carl-Humann-Grundschule
Jeanette Münch ist Kinder- und Jugendbeauftragte von Pankow

Demokratie lernen auf dem Schulhof

Ausstellung über Beispiele der Kinder- und Jugendbeteiligung im Bezirk Pankow bis 5. April
Januar 2018

Im „Großen Buch der Schulhofträume“ ist alles festgehalten. Dort sind Wünsche und Ideen aller Schulklassen der Bötzow-Grundschule im südöstlichen Teil von Pankow verewigt: Fotos, Skizzen und  Zeichnungen, die zeigen, wie sich die Mädchen und Jungen ihren neuen Schulhof vorstellen. Das Album ging bei der Vernissage zur Ausstellung „Kinder planen ihren Schulhof“ am 10. Januar von Hand zu Hand und die drei anwesenden Kinder – Caspar, Nyanna und Quinn – standen den Gästen souverän und wortgewandt Rede und Antwort.

Auf den 19 Tafeln haben die Initiatoren der Ausstellung, das Bezirksamt Pankow, die Planergemeinschaft Stadt und Raum e.G. sowie die Gesellschaft für behutsame Stadterneuerung – S.T.E.R.N., Besonderheiten bei der Planung von Schulhöfen ausführlich dokumentiert. Ergänzend dazu berichtete Thomas Wenzl von der Planergemeinschaft, wie Eltern, Pädagogen und Kinder in die Entwurfsphase einbezogen wurden. Nach der Sanierung des Schulgebäudes in den Jahren 2011/2012 erhält der Schulhof bis Anfang 2019 ein neues Antlitz. Die Mittel dafür kommen aus dem Programm Stadtumbau; auch die Kosten der Beteiligung der künftigen Nutzer werden daraus finanziert. In dem monatelangen Prozess lernten vor allem die Kinder, wie Demokratie funktioniert, z.B. dass verschiedene Argumente abzuwägen sind. Ganz wichtig fand Claudia Fuchs, Lehrerin für Ethik und Kunst, „dass die Beteiligten genau erfuhren, warum mancher Wunsch, etwa wegen des hohen Pflegeaufwands, nicht erfüllt werden kann“. Ihr Schüler, der 12jährige Caspar, ist jedenfalls stolz, dass „seine“ Chill-Ecke in allen Runden Zuspruch fand und in diesem Jahr noch gebaut wird.

Ein weiteres Beispiel schulischer Mitbestimmung wird im zweiten Teil der Ausstellung präsentiert. Auch in der Carl-Humann-Grundschule, etwa 2,5 Kilometer entfernt, ist die Planung des Schulhofes abgeschlossen. Der genaue Beginn für die Umsetzung der Wünsche ist jedoch noch nicht absehbar, weil auf dem Gelände gerade eine neue Turnhalle entsteht. Der engagierte Schuldirektor Stephan Wahner und Niklas Fluß, Mitarbeiter von S.T.E.R.N., halten diesen zeitlichen Abstand zwischen Planung und Realisierung zwar nicht für optimal, sind jedoch optimistisch, dass die Schule dank des Förderprogramms "Städtebaulicher Denkmalschutz" einen modernen, kindgerechten und abwechslungsreichen Schulhof bekommt. Niklas Fluß berichtete über die beiden Planungsworkshops, die eine erstaunliche Kompetenz der Kinder in eigener Sache bewiesen. Manche seien im Unterricht oft schüchtern, verteidigten jedoch in den Workshops ihre Meinung mit stichhaltigen Argumenten.

Was die am Prozess beteiligte Kinder- und Jugendbeauftragte des Bezirks Pankow, Jeanette Münch, besonders beeindruckte, war die Solidarität der Kinder untereinander. So mahnten einige an, die Rollstuhlfahrer nicht zu vergessen und für die Jüngsten geschützte Bereiche zu schaffen. Jeanette Münch ist für den dritten Teil der Ausstellung verantwortlich. Sie ist stolz auf die festgelegten Qualitätskriterien von Beteiligungsprozessen im Bezirk und verdeutlicht, dass die Mitsprache von Kindern bei städtischen Planungen in mehreren Gesetzen rechtlich verankert ist und nicht vom Wohlwollen oder vorhandenen Kapazitäten abhängig gemacht werden darf.

Die Tafeln über die Bötzow-Grundschule stehen hier zum Download [PDF 3,5 MB] bereit.

Ausstellung

11.1. bis 5.4.2018
Rathaus Weißensee, Jugendamt, 1.OG,
Berliner Allee 252 - 260, 13088 Berlin

Vom 16.4. bis 8.6.2018 ist die Ausstellung im Jugendamt Pankow, Fröbelstraße 17, Haus 5, in 10405 Berlin zu sehen.

Ein Projekt in Kooperation mit der Planergemeinschaft Stadt und Raum eG sowie der S.T.E.R.N. – Gesellschaft für behutsame Stadterneuerung. Der Eintritt ist frei.

Download Einladungsflyer (PDF; 1,3 MB)

Von: Text + Fotos: B. Gericke, Redaktion Stadtumbau / S.T.E.R.N.

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung