Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Ausschnitt des Titelblatts der Broschüre
"Neugno" auf dem Gelände der "Anna Landsberger"
Das Dach der "Wolkenstadt" auf dem Weg zum Kinderkeller
Die "Wackelige Wolkenstadt" macht auch bei trübem Wetter Spaß

Chilling Dreams kehrten vom IGA-Gelände zurück in ihre Heimatclubs

Film und Broschüre zum Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt in Marzahn-Hellersdorf erschienen
Januar 2018

Im Januar wird ja gern Bilanz gezogen. In Marzahn-Hellersdorf kann man an gemütlichen Wintertagen mit einem Film und einer bunten Broschüre auf ein Projekt zurückschauen, das allen Beteiligten ganz besondere Erfahrungen bescherte und geradezu glücklich macht: das Kinder- und Jugendbeteiligungsprojekt Chilling Dreams. Sitzt man dabei in einer der beteiligten Einrichtungen, kann man vielleicht sogar aus dem Fenster einen der Chill-Orte betrachten und vom Frühling träumen.

Im Frühjahr 2016 ging es mit ersten Ideenworkshops für Chill-Außenmöbel in vielen Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit in den Großsiedlungen Marzahn und Hellersdorf los – Ende 2017 wurden fünf erfolgreich umgesetzte Chill-Objekte von ihrem Interims-Standort auf der IGA Berlin 2017 in die Einrichtungen gebracht und dort fest aufgebaut. Im Einzelnen sind dies

  • die "Wackelige Wolkenstadt" des Kinderkellers im Kulturhochhaus
  • der "Babelwald" vom Haus Babylon
  • "Neugno" vom Jugendclub Anna Landsberger
  • "Angelo" vom Kompass und
  • "Cool Down" vom Jugendclub Joker.

Von der Auswahl der besten Ideen für die Umsetzung mit Künstlerinnen und Künstlern, über den Bau von Modellen im Maßstab 1:10 und schließlich die wirkliche Umsetzung der Chilling Dreams waren die Kinder und Jugendlichen immer entscheidend beteiligt. Wichtige Meilensteine waren der Besuch der Kinder auf der IGA Berlin 2017, wo sie die Objekte zum Teil das erste Mal fertig sehen konnten, und endlich die Überführung zurück in die Clubs Ende 2017.

Nicht nur die Kids haben gelernt, wie mit viel Arbeit aus Ideen über Skizzen und Modelle reale Werte entstehen, die ihr Leben schöner machen; sie haben gelernt, wie man Farbe anrührt, sägt, schleift, und Stein behaut, welche Materialien es gibt und dass manchmal der TÜV den Träumen ein paar Grenzen setzt. Auch die Künstlerinnen und Künstler, die mit den Kindern arbeiteten, sind um einige Erfahrungen reicher geworden.

Dies alles lässt sich gemütlich nachlesen in der wunderbaren Broschüre, die in allen beteiligten Einrichtungen und dem Jugend- sowie dem Stadtentwicklungsamt Marzahn-Hellersdorf erhältlich ist. Auf Facebook gibt es ein Video, das viele Eindrücke von der Arbeit und der Freude über die verwirklichten Chilling Dreams vermittelt.

Das Stadtumbauprojekt wurde maßgeblich unterstützt vom Jugendamt Marzahn-Hellersdorf und der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und durchgeführt von bwgt. e. V. unter Beteiligung der S.T.E.R.N. GmbH als Gebietsbeauftragter und der IGA Berlin 2017.

Link zum Video auf Facebook

Download Broschüre (PDF; 15,5 MB)

Link zur Projektbeschreibung und Berichten zu den einzelnen Objekten

Von: Anka Stahl, Grafik: Gil Ja Geiß, Nesil Kalenderoglu Bossert, Fotos: bwgt e. V.

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung