Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Eröffnung mit einem Tusch
Stadtrat Ephraim Grothe mit Quartiersmanagerin Beatrice Siegert
Ausstellung über das Vorhaben Green Moabit
Marion Schuchardt (STATTBAU) präsentiert das Energiequiz

Sanierungsmanagement Green Moabit bietet Beratung vor Ort

Mit einer Ausstellung eröffnet das Büro in der Rostocker Straße
Oktober 2017

Zwei weitere Meilensteine bei der Realisierung des Stadtentwicklungskonzeptes „Green Moabit“ wurden in diesem Herbst gesetzt. Der 6. Moabiter Energietag im September lockte Hunderte Besucher zum Rathaus Tiergarten und seit dem 19. Oktober hat das Sanierungsmanagement Green Moabit nun eine ständige Anlaufadresse.

In dem festlich eröffneten Gemeinschaftsbüro mit dem Quartiersmanagement Moabit-West werden Unternehmen, Mieter und Hauseigentümer beraten, wie sie Energie sparen und damit zum Gelingen des Gesamtvorhabens beitragen können. In Kooperation mit der Verbraucherzentrale wurde jetzt eine Kampagne für kostenlose Energieberatungen angeschoben. Dafür kommen Energieberater direkt ins Haus oder Büro und geben Tipps zur Senkung von Energiekosten.

Schon länger hatte das Anfang 2017 im Rahmen des Programms Stadtumbau beauftragte Planungsbüro STATTBAU nach einer Möglichkeit gesucht, die Moabiter besser in die Umsetzung des Aktionsplanes mit einzubeziehen. Ephraim Gothe, zuständiger Stadtrat für den Bezirk Mitte, begrüßt in seiner Eröffnungsansprache dieses Angebot für die Nachbarschaft. „In Sachen Quartiersmanagement brauchen wir den Vergleich im europäischen Maßstab nicht scheuen. Aber bei der Umsetzung von Klimazielen im lokalen Bereich ist noch Luft nach oben. Gut, dass jetzt beides vernetzt wird. Hier kommen die Nachbarn zusammen und hier können wir Ihnen Angebote für Umweltbildung machen und sie anregen, über eine klimaneutrale Mobilität nachzudenken.” Marion Schuchardt von STATTBAU ergänzt: „Unser Energiequiz zeigt, dass wir Umweltbewusstsein nicht mit der Moralkeule vermitteln wollen. Die Menschen sollen selbst das Gefühl dafür bekommen, dass ihr Beitrag zählt und sie am Ende auch Kosten sparen.“

Das Energiequiz ist an diesem Tag aber nicht der einzige Anziehungspunkt. Die Besucher schauen sich auch die Ausstellung an, die erklärt, worum es bei dem ambitionierten Konzept von "Green Moabit" geht. Bis 2024 sollen bei den Indikatoren Energie, Abfall, Wasser, Mobilität, Bildung, öffentliche Freiräume und Umweltmanagement in Moabit-West deutlich bessere Werte erreicht werden. So zeigt eine Tafel, welche Projekte schon über den Nachbarschaftsfonds realisiert wurden: etwa eine Pflanzaktion zur Begrünung des Schulzauns der Miriam-Makeba-Grundschule.

Das Büro an der Ecke Rostocker/Wittstocker Straße will in Zukunft auch Veranstaltungsort zum Thema Ökologie sein. So wird sich auch das Unternehmensnetzwerk Moabit öfter hier treffen, um ergänzende Möglichkeiten der Energieeinsparung zu diskutieren. Ein weiteres Handlungsziel, die Erweiterung und Schaffung von Stadtgrün, soll ebenfalls von hier aus koordiniert werden. Ideen werden an diesem Nachmittag beim Buffet diskutiert, das von den Stadtteilmüttern mit gesundem, selbst hergestelltem Fingerfood arrangiert wurde. Der Abend bleibt beim Thema, schließlich ist Moabit ja eine Insel. Das Kino für Moabit zeigt den Film „Am wilden Fluss“. Die Nachbarschaft klatscht begeistert und freut sich auf weitere Veranstaltungen dieser Art.

Download Ausstellungstafeln (PDF; 9,5 MB)

Download Flyer zum Energetischen Sanierungsmanagement Green Moabit (PDF; 1,8 MB)

Von: B. Gericke