Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Integriertes städtebauliches Entwicklungskonzept (ISEK) für neues aktives Stadtumbaugebiet beschlossen

50 Maßnahmen zur Stärkung der sozialen Infrastruktur und des öffentlichen Raums werden vorgeschlagen
Juli 2016

Das Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg hat am 13. Juli 2016 das Integrierte städtebauliche Entwicklungskonzept (ISEK) für das neue Stadtumbaugebiet beschlossen. Das Stadtumbaugebiet besteht formal seit 2002. Bislang wurden jedoch keine Projekte durchgeführt. 

Parallel zu den geplanten Wohnungsbauvorhaben im Gebiet soll mit den Stadtumbaumaßnahmen die Anpassung an die sich ändernde BewohnerInnen-Struktur gefördert werden. Zu den durch die Förderung ermöglichten Maßnahmen zählen vor allem die Sanierung und Erweiterung von Schulen, Kindergärten sowie Freizeiteinrichtungen für alle Generationen, die punktuelle Neugestaltung von Parks und Spielflächen sowie die Förderung der Barrierefreiheit im öffentlichen Raum. Die ersten konkreten Projekte werden bereits vorbereitet.

Das Konzept und der dazugehörige Maßnahmenplan war auf der Grundlage einer ausführlichen Analyse und intensiver Befragungen von Fachleuten sowie Bürgerinnen und  Bürgern entstanden. Zu den Formen der Bürgerbeteiligung zählten ein Online-Dialog, Postwurfsendungen sowie eine öffentliche Veranstaltung im Frühjahr 2016 (wir berichteten).

Mit dem neuen ISEK, das vom Stadtplanungs- und Architekturbüro Herwarth + Holz erarbeitetet wurde, sind nun alle Voraussetzungen für die aktive Förderung des Gebiets erfüllt. Am 20. Juli nahm auch die Bezirksverordnetenversammlung von Friedrichshain-Kreuzberg das Konzept zur Kenntnis, nachdem es vom Ausschuss für Stadtentwicklung, Soziale Stadt, Quartiersmanagement und Mieten diskutiert worden war.

Download Integriertes städtebauliches Konzept Friedrichshain West (PDF; 28,4 MB)

Download Maßnahmenliste (PDF, 5 MB)

Von: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg, bearb. A. Stahl, Foto: Herwarth + Holz

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung