Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Die Gärtnerinnen und Gärtner versammelten sich zur Eröffnung vor dem Gartenhaus.
Ein einzelnes Beet umfasst ca. 40 m².

Willkommen im Beettinchen

Nachbarschaftsgarten im Märkischen Viertel fertiggestellt
Dezember 2013

Noch sieht die Fläche nicht unbedingt wie ein Garten aus - das wird sich bald ändern: Am 29. November 2013 trafen sich im neuen Nachbarschaftsgarten auf der ehemaligen Bettina-Brache die Beteiligten des Planungs- und Bauprozesses mit vielen Gärtnern, die ab dem Frühjahr ihre Parzelle zum säen, pflegen und ernten in Besitz nehmen können.

Zur Fertigstellung des Nachbarschaftsgartens hatte der verantwortliche Träger Albatros gGmbH eingeladen. Seit 2009 war dieses Projekt mit Mitteln des Stadtumbaus West vorbereitet, begleitet und umsetzt worden. Finanziert wurden neben dem umfangreichen Ideenfindungs- und Planungsprozess die Einfriedung, die Modellierung und Vorbereitung des Geländes, die Versorgung mit Frisch- und Abwasser sowie ein kleines Gartenhaus.

Herr Lambert, Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung, wünschte viel Glück bei der bevorstehenden gärtnerischen Arbeit. Auf die Fertigstellung hatten die Gärtner eigentlich schon im Frühjahr dieses Jahres gehofft - allerdings verzögerte der Fund alter Erdgasleitungen die Arbeit.

Nachdem anlässlich der Fertigstellung die Gartenparzellen abgesteckt worden waren, konnte man sich ein genaues Bild davon machen, was hier demnächst passieren wird: Insgesamt 40 Parzellen von je rund 40 Quadratmetern stehen den Gärtnern zur Verfügung. Nur zwei davon sind noch zu vergeben. Anfang des kommenden Jahres werden die Nutzungsverträge zwischen den Gärtnern und der Albatros gGmbH abgeschlossen.

Neben den Parzellen gibt es eine große Liege- und eine Spielwiese sowie eine Grillecke. Ein dicht bewachsener Bereich im hinteren Teil des Gartens bleibt als Naturerlebnisraum erhalten und kann von den Kindern als wilder Spielplatz in Besitz genommen werden. Das Gartenhaus hat eine kleine Küche mit Aufenthaltsbereich, Toiletten und einen Geräteschuppen für Schaufeln, Gartenschlauch und Schubkarren.

"Wir freuen uns sehr auf das, was vor uns liegt", sagte Herr Palm, Projektleiter bei Albatros gGmbH und dankte seiner Mitarbeiterin Frau Altmüller, die als Ansprechpartnerin für alle Gärtner und Gäste sowie als Organisatorin für das Gartenprojekt verantwortlich ist. Sie kündigte an, dass im kommenden Frühjahr ein großes Eröffnungsfest bei hoffentlich freundlicherem Wetter stattfinden soll. Dort präsentiert sich auch die GESOBAU AG als Eigentümerin der Fläche. Das kommunale Wohnungsunternehmen hatte sich von der gärtnerischen Zwischennutzung begeistern lassen und das Projekt durch aktive Mitarbeit an der Vorbereitung und den vertraglichen Regelungen unterstützt.

Das bevorstehende Fest im Frühjahr 2014 wird an dieser Stelle rechtzeitig angekündigt.

Von: Text und Fotos: Birgit Hunkenschroer S.T.E.R.N. GmbH, bearb. A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung