Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Lärmbelastete Grünfläche am Platz der Luftbrücke
In der Werkstatt wurde über die Maßnahmenliste diskutiert

2. Stadtwerkstatt zum INSEK Umfeld Tempelhofer Feld beriet über dringendste Vorhaben

2014 beginnt der Stadtumbau rund um die Tempelhofer Freiheit
Juni 2013

Das Umfeld des ehemaligen Flughafens Tempelhof soll noch in diesem Jahr zum Stadtumbau-Gebiet erklärt werden. Die Veränderungen, die sich aus der Schließung des Flugplatzes und der Öffnung des Feldes, wie auch aus dem Masterplan zur Entwicklung ergeben, rechtfertigen einen geförderten Stadtumbau-Prozess, der vor allem die Randgebiete und ihre Verflechtungen mit dem Tempelhofer Feld in den Blick nimmt. Diese Quartiere befinden sich in Kreuzberg, Neukölln und Tempelhof-Schöneberg.

Viele AnwohnerInnen waren am 11. Juni 2013 zur 2. Stadtwerkstatt gekommen. Eingeladen hatten die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt und das Stadtplanungsbüro Planergemeinschaft - das Büro erarbeitet im Auftrag des Senats das Integrierte Stadtteilentwicklungskonzept, das eine Voraussetzung für die Stadtumbau-Förderung ist.

In der 1. Werkstatt am 23. April 2013 war die Analyse vorgestellt und diskutiert worden. Danach flossen zahlreiche Ideen und Erfahrungen der BürgerInnen in die Erarbeitung der Zielstellung und der Maßnahmenplanung für die einzelnen Quartiere ein. Am 11. Juni waren die BürgerInnen wieder in die Alte Zollgarage auf dem Flughafengelände gekommen, um die Umsetzung ihrer Vorschläge in die Maßnahmenplanung zu diskutieren.

Das Gebiet wurde dazu in fünf Schwerpunktbereiche unterteilt:

  • Platz der Luftbrücke / Chamissokiez
  • Hasenheide
  • Schillerkiez / Silbersteinstraße
  • Oberlandstraße / Alt-Tempelhof und
  • Neu-Tempelhof

Die Zielstellungen unterscheiden sich in den einzelnen Kiezen - abhängig vom Gebietscharakter und den dringendsten Bedürfnissen. In allen Bereichen geht es aber um die bessere Verflechtung mit dem Tempelhofer Feld durch grüne Wegebeziehungen und bessere Querungsmöglichkeiten über die großen Verkehrsachsen wie den Columbiadamm und den Tempelhofer Damm. Weitere Schwerpunkte bilden die Sanierung von Schulen, Kindergärten und Jugend-Freizeiteinrichtungen sowie deren Freiflächen.

Download Flyer mit Handlungsschwerpunkten (PDF)

Von: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung