Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Stadtumbau Ost und West

Aktuelles


Die Skate-Plaza ist immer in Betrieb
Stadtrat Martin Lambert bei seiner Einweihungsrede. Links neben ihm Architekt Stefan Wallmann

Skate-Plaza im Märkischen Viertel feierlich eröffnet

Die neue Anlage und den Wettkampf Spring Team Battle dokumentiert ein Video
April 2013

Am Senftenberger Ring im Märkischen Viertel ist im Auftrag des Bezirksamts Reinickendorf eine neue Skater-Anlage entstanden. Finanziert wurde die Sportstätte mit Mitteln aus dem Förderprogramm Stadtumbau West. Die "Skate-Plaza" wurde am 13. April 2013 durch den Reinickendorfer Bezirksstadtrat Martin Lambert eröffnet.

Das Bezirksamt hatte dieses Vorhaben in den Stadtumbau integriert, da die Nutzung des Platzes vor dem Fontane-Haus durch die Skateboarder dort eine hohe Lärmbelästigung für die Mitarbeiter und Besucher des Hauses zur Folge hatte. Die Skate-Plaza entstand nun unweit dieses beliebten Ortes, gegenüber der Märkischen Zeile am Rand des Mittelfeldbeckens. Bis Ende des Jahres wird von hier ausgehend ein Steg über den Packereigraben gebaut, der den Zugang vom Märkischen Zentrum in das Mittelfeldbecken mit seinen Grünanlagen und sozialen Einrichtungen erheblich vereinfacht. Ab 2014 kann man von hier aus auf grünen Wegen bis zum Freizeitpark Lübars gelangen.

Die künftigen Nutzer der Skateanlage waren in insgesamt drei Workshops an der Planung der Skate-Plaza beteiligt. Dabei wurden auf der Grundlage erster Entwürfe die Vor- und Nachteile einzelner Elemente intensiv diskutiert und Wünsche und Vorstellungen herausgearbeitet. Im letzten Workshop stellten dann vier Skate-Park-Designer ihre Entwürfe vor. Der Siegerentwurf wurde durch eine Abstimmung der örtlichen Skater ermittelt und im zweiten Halbjahr 2012 realisiert. Seit der Fertigstellung Ende 2012 wird die Anlage rege genutzt.

Zur offiziellen Einweihung kamen Mitglieder namhafter Berliner Skater-Vereine, VetreterInnen des Bezirksamts, des Architekturbüros Wallmann und der Gebietsbeauftragten S.T.E.R.N. GmbH sowie viele Anwohner aus dem Märkischen Viertel. Architekt Stefan Wallmann berichtete über die gute Zusammenarbeit mit den Jugendlichen. "Es kann für den Bezirk keine bessere Bestätigung geben", sagte er im Hinblick auf die große Beliebtheit der Skate-Plaza. 2014 wird die Anlage aus Anlass des 50jährigen Bestehens des Märkischen Viertels mit Graffiti-Kunst gestaltet. Auch dazu wird es wieder einen Wettbewerb geben.

Im Anschluss an die Einweihungsveranstaltung fand ein durch das Bezirksamt und den Verein all eins e.V. organisierter Skater-Wettkampf statt, bei dem die Berliner Fahrer ihr Können unter Beweis stellten. Unterstützt wurde das Event von Red Bull und Titus Berlin.

Mehr über den Wettkampf und die Anlage erfahren Sie in einem Video zum Spring Team Battle von Sascha Quade

Von: D. Kuhnert/ S.T.E.R.N. GmbH; Fotos u. Bearb. Anka Stahl