Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die Infoboxen auf dem Hildegard-Knef-Platz am Bahnhof Südkreuz

Ausstellung zur Entwicklung des Standorts Südkreuz - sxberlin

Staatssekretärin Dunger-Löper eröffnete am 7.4. die Freiluft-Präsentation am Bahnhof Südkreuz
April 2011


Die Berliner Staatssekretärin für Bauen und Wohnen, Hella Dunger-Löper, und der Bezirksstadtrat für Bauwesen in Tempelhof-Schöneberg, Bernd Krömer, informierten sich am 7. April 2011 vor Ort über verschiedene Projekte im Stadtumbaugebiet Südkreuz.

Der Rundgang begann auf der Westseite des Bahnhofs Südkreuz - des zweitgrößten Berliner Fernbahnhofs. Hier auf dem Hildegard-Knef-Platz eröffneten Hella Dunger-Löper und Bernd Krömer in Anwesenheit von Beate Nitze, der Sprecherin der  Eigentümergemeinschaft IGS und Vertretern der DB Station&Service AG eine Freiluftausstellung zu den Planungen für das Quartier Bahnhof Südkreuz.

In drei großen und einer kleinen Box werden das neue Logo für den Standort "sxberlin" sowie die Entwürfe präsentiert, die in einem Werkstattverfahren entstanden sind. Bis Oktober kann man sich hier vor Ort detailliert und rund um die Uhr über die Perspektiven des Gebiets informieren.

Die Bedeutung des Verkehrsknotenpunkts wird in den nächsten Jahren mit der Eröffnung des Flughafens Berlin Brandenburg International (BBI) weiter zunehmen. Hier bieten sich daher große Chancen für Investoren. Um diese Entwicklung zu steuern und zu beschleunigen, engagiert sich die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung gemeinsam mit dem zuständigen Bezirksamt in der Standortkoordination Südkreuz für die Entwicklung und Vermarktung des Quartiers.

Baustadtrat Bernd Krömer betonte bei der Eröffnung die ökonomische und städtebauliche Zielrichtung des Stadtumbauprogramms für sxberlin: "Die Aufwertungsmaßnahmen sollen den Gewerbe- und Dienstleistungsstandort Südkreuz für die Ansiedlung neuer Betriebe und neuer Arbeitsplätze qualifizieren. An der neuen Wilhelm-Kabus-Straße und auf der ehemaligen Gaswerksbrache an der Torgauer Straße haben neue Unternehmen ihren Betrieb bereits aufgenommen. Direkt am Bahnhof Südkreuz können neue Hotels von der guten Verbindung zum neuen Flughafen und zum Stadtzentrum profitieren."  

Mehr zur Standortkoordination und zum Werkstattverfahren 

Von: Text: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, A. Stahl, Foto: Anka Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung