Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Senatorin Junge-Reyer, Abteilungsleiter Schulgen und Bezirksstadtrat Röding beim 1. Spatenstich

Das Quartier rund um die Westerwaldstraße erhält einen Quartiersplatz

Senatorin Junge-Reyer war beim 1. Spatenstich am 12.8. dabei
August 2010


Ein lang gehegter Wunsch wird Wirklichkeit. Von August 2010 bis November 2012 wird an der Westerwaldstraße ein neuer Quartiersplatz gebaut. Für rund 2,3 Millionen Euro aus dem Programm Stadtumbau West soll ein neuer, zum Treffen und Verweilen einladender Platz entstehen.

Geplant und entworfen wurde das Projekt in einem offenen Dialog und konstruktiven Miteinander der Anwohnerinnen und Anwohner, den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Zufluchts-Kirchengemeinde, der GSW Immobilien AG, dem Quartiersmanagement Falkenhagener Feld-Ost, sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Bezirksamtes Spandau und den beauftragten Fachplanern.

In fünf Bauabschnitten wird der Bereich von Straße und Platz im Abschnitt zwischen Siegerland-Grundschule und Erzgebirgsweg umgebaut. Mit dem 1.Spatenstich wird die Herrichtung aller betroffenen Flächen der Zufluchtskirchengemeinde eingeleitet, die bis Ende 2010 abgeschlossen sein wird. Die Platzfläche und der gesamte Straßenraum wird mit den Bauabschnitten im kommenden Jahr fertig gestellt. Der Hofbereich des kleinen Nahversorgungszentrums mit der zukünftigen Stadtbibliothek wird im Jahr 2012 umgestaltet und bildet den Abschluss der Maßnahme.

Mit einem ersten Spatenstich wurde am 12.8. 2010 der Beginn der Baumaßnahme gefeiert. Die Senatorin für Stadtentwicklung, Frau Junge-Reyer, Herr Schulgen, Leiter der Abteilung IV, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und der Stadtrat für Bauen, Planen und Umweltschutz des Bezirksamtes Spandau, Herr Röding, begrüßten die Anwohner der Großsiedlung Falkenhagener Feld sowie die Mitarbeiter und Besucher der umliegenden öffentlichen Einrichtungen.

Das Fest bildete einen gelungenen Anlass, sich über weitere Projekte des Stadtumbaus im Falkenhagener Feld zu informieren oder einfach mit den Nachbarn ins Gespräch zu kommen.

Mehr zum Projekt Quartiersplatz Westerwaldstraße

Die Organisatoren danken den vielen Mitwirkenden für das gelungene Fest:

  • der Zufluchtskirchengemeinde für die Getränke und die komplette Ausstattung von der Bierbank bis zum Mikrophon
  • der GSW und dem Kinderrestaurant für die „Pflastersteine“ an Vanillesoße
  • der Kita der Zufluchtskirchengemeinde für das nette Lied, das Kinder und Erzieher vorgetragen haben
  • den Schülerinnen des Hortes der Siegerland-Grundschule für die spannende Tanzeinlage
  • der Stadtteilbibliothek, Frau Tannenberger, die dem Baubeginn des Platzes ein eigenes Gedicht gewidmet hat
  • dem Kirchenmusikanten Herrn Mach mit seiner Flötengruppe für verschiedene, vielstimmig vorgetragene Stücke
  • der Baufirma Eckard Garbe für die logistische und tatkräftige Unterstützung beim Aufbau
  • dem Sportamt für die Ausleihe des Kreidewagens
  • allen Kindern, die es geschafft haben, auf die Mitnahme der Luftballons bis zum Schluss zu warten
  • allen Anwohnern und Gästen, die gekommen sind, um mitzufeiern.
Von: Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, B. Hunkenschroer, S.T.E.R.N., bearb. A. Stahl, Foto: B. Hunkenschroer

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung