Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Der Kleinkinderspielplatz wurde begeistert in Besitz genommen

Drei auf einen Streich

Im Spektegrünzug wurden am 4. Mai drei Spielplätze für unterschiedliche Altersgruppen eingeweiht
Mai 2009

Der Kleinkinder-Spielplatz Spektewiesen (Spekteweg Nr. 63), der Jugendspielplatz Spekteweg, Ecke Zeppelinstraße und der Spielplatz An der Kappe in Höhe Schulzenstraße wurden nacheinander im Rahmen eines großen Festes eröffnet. Zugegen waren viele Kinder und Jugendliche sowie die Staatssekretärin der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Frau Krautzberger; Herr Birkholz, der Bürgermeister von Spandau, Herr Röding, Bezirksstadtrat für Bauen und Umweltschutz, sowie viele weitere Helfer, die an der Entstehung der Spielplätze großen Anteil hatten. Die Kinder und Jugendlichen zeigten den Gästen, was auf den drei Plätzen möglich ist.

Der Kleinkinderspielplatz lädt zum Seilbahnfahren, Klettern und Buddeln ein. Auf dem neuen Bolzplatz am Spekteweg, Ecke Zeppelinstraße gab es die von Schülern der B-Traven-Oberschule gestaltete Kletterwand zu bestaunen. Die Breakdancegruppe überraschte mit hervorragenden Tanzeinlagen.

Am Spielplatz in der Schulzenstraße, Ecke An der Kappe, ist ein früher gewerblich genutztes Grundstück für Kinder im Grundschulalter umgebaut worden. Auch hier waren die Kinder aktiv an der Planung des Platzes beteiligt.

Die Spielplätze sind die erste große Baumaßnahme des Förderprogramms Stadtumbau West im Falkenhagener Feld. Mit der Fertigstellung wurde auch die Komplettierung der Grünwegeverbindung entlang der Spekte von der Altstadt Spandau bis nach Falkensee wieder ein wichtiges Stück voran gebracht. 

Mehr zu den Spektespielplätzen

Von: Text: B. Hunkenschroer (S.T.E.R.N.), bearb. A. Stahl, Foto: S.T.E.R.N.)

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung