Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Postkarte zu den Ansichtssachen

Ansichtssachen: Neue Fassaden setzen Akzente in Neukölln-Südring

Unternehmen engagieren sich im "Jahr der Schönheit"
Oktober 2009

"Schönheit ist Ansichtssache" – ein Motto, das für das aktuelle Projekt im Rahmen der Aktion "Jahr der Schönheit" in Neukölln-Südring doppelte Bedeutung hat. Mehrere Unternehmerinnen und Unternehmer  haben sich der Außenansicht ihrer Betriebe angenommen und verschönern damit auf ihre Weise das Erscheinungsbild des größten Industrie- und Gewerbestandortes im Bezirk.

Der Initiator der Aktion, Thomas Gründemann von der Ferak Berlin GmbH, ist dabei noch einen Schritt weiter gegangen: Nicht nur die Klinkerfassade seiner Produktionshalle erstrahlt in neuem Glanz; auch im Innenbereich sind die Lager- und Werkstatträume modernisiert worden. „Wir liefern unseren Kunden hochwertige und zum Teil einzigartige Produkte in Spitzenqualität. Dieses Profil wollen wir auch nach Außen sichtbar machen“, erklärt Thomas Gründemann und ergänzt: „Kunden erhalten auch anhand des Erscheinungsbildes des Industriestandortes einen Eindruck von der Leistungsfähigkeit und Wirtschaftskraft der ansässigen Betriebe, deshalb ist eine ansprechende Außenansicht genauso wichtig, wie funktionierende innerbetriebliche Prozesse“. Diese Meinung teilen auch andere Unternehmen in Neukölln-Südring. An vielen Stellen sind inzwischen frisch gestrichene Fassaden zu entdecken. Die Beschäftigten der Firma SCA Packaging können neuerdings die firmeneigenen Bänke vor der Werkshalle am Neuköllner Schifffahrtskanal zur Pausengestaltung nutzen. Es lohnt sich also, alte Ansichten „über Bord zu werfen" und neue zu gestalten.

Die Kampagne "Jahr der Schönheit" ist eine gemeinsame Initiative des neu gegründeten Vereins "Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring" mit dem Bezirksamt Neukölln – Standortpflege mit einem Augenzwinkern. Im Verlauf des Projektes werden Vorgärten neu gestaltet, Kunstwerke aufgestellt oder Ufer gesäubert. Ein Fotowettbewerb regte bereits dazu an, die "versteckten Schönheiten" des Gebietes zu entdecken. Das Bezirksamt Neukölln unterstützt diese Aktion im Rahmen des Programms "Stadtumbau West" durch begleitende Öffentlichkeitsarbeit und eigene Aktivitäten. Ausgewählte Aktivitäten werden auf Postkarten präsentiert, die beim Bezirksamt Neukölln erhältlich sind.  

Mehr zum Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring

Download Postkarte (PDF, 477 kB)

Von: Bezirksamt Neukölln, bearb. A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung