Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Übersicht über die Planungen

Pläne zur Autobahn BAB 100 vorgestellt

Anschluss des Gewerbe- und Industriegebiets Südring an Autobahn
April 2007

Am 27.3.2007 stellte die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung den gegenwärtigen Planungsstand für die Verlängerung der Autobahn im Neuköllner Raum Richtung Treptow vor. Für rund 50 anwesende Unternehmen und wirtschaftnahe Institutionen bot sich so die Möglichkeit, einen ersten Überblick über die baulichen und verkehrlichen Auswirkungen dieses Großprojektes zu erhalten. Weitere Veranstaltungen im Rahmen des Unternehmensnetzwerkes zur BAB-Planung und zu relevanten Verkehrsstraßen sind geplant.

In den nächsten zehn Jahren wird die BAB 100 (im Allgemeinen "Stadtring" genannt) als 16. Bauabschnitt verlängert werden. Die Strecke wird ca. 3,2 km lang sein und zwischen dem Autobahndreieck Neukölln und dem S-Bahnhof Treptower Park verlaufen. Neben der Bündelung des überörtlichen Verkehrs und der Entlastung vieler Stadtstraßen soll mit diesem Projekt das Gewerbe- und Industriegebiet Neukölln-Südring unmittelbar an die Autobahn angeschlossen werden. Vorgesehen sind drei Anschlussstellen: HAS Grenzallee, AS Sonnenallee und AS Am Treptower Park.

Die Autobahn wird überwiegend in Troglage geführt werden, im Abschnitt Grenzallee - Neuköllnische Allee entsteht ein kurzes Tunnelstück. Umleitungen und bauzeitbedingte Auswirkungen werden im ersten Halbjahr 2007 zwischen den planenden Verwaltungen abgestimmt und mit direkt betroffenen Unternehmen erörtert.
Nach gegenwärtigem Planungsstand soll im Jahr 2008 das Planfeststellungsverfahren durchgeführt werden. Zwischen 2010 und 2016 sind dann die eigentlichen Baumaßnahmen geplant.
Eine Übersichtskarte der derzeitigen Planungen finden Sie hier.

Ansprechpartner für Fragen zur Autobahnverlängerung sind Herr Andreas Wiesner, Bezirksamt Neukölln, Fachbereich Stadtplanung, Tel.: 68 09 27 14 und Herr Helmut Geyer, Senatsverwaltung für Stadtentwicklung, Tel.:  90 12 55 50

Von: Quelle: Planergemeinschaft, bearb.: R. Friedrich

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung