Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


20 Unternehmen waren in der Startphase einbezogen.

Unternehmensnetzwerk Neukölln-Südring

Erste Gespräche und großes Interesse
Oktober 2006

Die Sicherung bestehender Betriebe und Arbeitsplätze sowie die Verbesserung der Bedingungen für die Neuansiedlung sind ein zentrales Anliegen des Stadtumbaus in Neukölln. Ein Unternehmensnetzwerk als Basis für den Informationsaustausch, die Meinungsbildung und die Formulierung eigener Ideen der Wirtschaft sollen dazu aufgebaut werden.


Ziel des Projektes ist es zunächst, das Gespräch mit den im Stadtumbaugebiet ansässigen Unternehmen zu suchen und dann die Kommunikation untereinander zu unterstützen. Auf diesem Weg soll die Identifikation der Unternehmen mit dem Standort verbessert und die Entwicklung einer gemeinsamen Identität weitergebracht werden. Gemeinsam mit den Unternehmen gilt es, Projekte zu initiieren, die den Stadtumbauprozess befördern und damit den Standort stärken. Die Etablierung eines selbst organisierten Unternehmensnetzwerks hat bereits an anderen Standorten als wichtiger Motor gewirkt und wird deshalb unterstützt.


In der ersten Phase werden derzeit Gespräche mit Geschäftsführern ansässiger Unternehmen geführt. Auf diesem Weg werden sie über den Stadtumbau informiert und hinsichtlich ihrer Situation am Standort befragt. So konnten bereits viele der ansässigen Unternehmer für das Netzwerk interessiert und für eine Mitarbeit gewonnen werden. Weiterhin gilt es, insbesondere solche Unternehmerpersönlichkeiten zu finden, die bereit sind, diesen Prozess in der Startphase maßgeblich zu unterstützen.
Es wurden bereits etwa 20 Unternehmen einbezogen, weitere Termine sind fest vereinbart. Dabei zeichnet sich bislang ein großes Interesse der Unternehmer am Aufbau einer gebietsbezogenen Kommunikationsstruktur ab. Auf der Basis dieser Ergebnisse wird derzeit ein Konzept für die Grundstruktur des Netzwerks erarbeitet.


Der nächster wichtige Schritt ist die Durchführung einer Startveranstaltung, zu der alle Unternehmer am Standort eingeladen werden. Die Veranstaltung ist für Ende November geplant.

Von: Udo Dittfurth, Planergemeinschaft, bearb.: R. Friedrich, Foto: planergemeinschaft

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung