Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Die Uferpromenade ggü. dem Hotel Estrel lädt im Herbst zum Flanieren ein.

Schlendern am Ufer entlang

Der Neuköllner Schifffahrtskanal bekommt eine Uferpromenade
August 2016

Dass der Südbezirk drei Häfen und drei Kanäle besitzt, war für diesen Wirtschaftsstandort früher sehr bedeutsam. Jetzt werden Güter dort nur noch selten umgeschlagen. Was liegt näher, als die Wasserstraßen für den Tourismus und die Ufer als Erholungsflächen stärker zu nutzen? Fast eine halbe Million Euro kostete die „Treppe Sonnenbrücke Nord“, Teil der verlängerten Uferpromenade am Schifffahrtskanal. Im Oktober soll alles fertig ein. Für Neugierige lohnt schon jetzt ein Blick auf die schöne Seite der Sonnenallee.

Der Neubau der Uferpromenade wird mit Geländer, Beleuchtung, Entwässerung und Randbegrünung bis zum Schrottplatz verlängert und knickt dann rechtwinklig zum Gehweg Ziegrastraße ab. Außerdem wird eine neue Grundstückszufahrt gebaut, die das Gelände von der Ziegrastraße erschließt.

Im Rahmen des Projektpaketes "Neukölln ans Wasser" wurde im Jahr 2010 das Teilprojekt "Treppe Sonnenbrücke Nord" realisiert. Bestandteil dieses Teilprojektes war eine öffentliche Uferpromenade entlang des Neuköllner Schifffahrtskanals. Diese öffentliche Uferpromenade kann 2016 nach dem Grundstückserwerb durch K.M.C. (Hotel Estrel) bis zum angrenzenden Schrottplatz fortgeführt werden.

Die Baumaßnahmen haben Anfang Juli 2016 begonnen und werden voraussichtlich Ende Oktober beendet.

Von: Foto: BSM, bearb. Gericke

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

  • Neukölln-Südring
Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung