Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


...
Burkhard Ischler, Sybille von Obernitz, Thomas Hohlstein und Peter Stäblein (v.l.) beim Spatenstich zur Roll-on- /Roll-off-Rampe am Charlottenburger Verbindungskanal

Symbolischer 1. Spatenstich für Roll-on- / Roll-off-Rampe am Charlottenburger Verbindungskanal

Baubeginn für Schwertransport-Verladerampe
März 2012

Das Gasturbinenwerk der Siemens AG in Moabit ist ein international bedeutender Fertigungsstandort im Bereich des Schwermaschinenbaus. Für den Transport der fertigen Turbinen von der Huttenstraße in den Westhafen für den Export wurde - u.a. mit Mitteln des Stadtumbau West - ein Konzept entwickelt, das den Schwertransport weitestgehend auf die Wasserstraße verlagert. Hierfür wird ab sofort eine Roll-on- / Roll-off-Rampe am Neuen Ufer unweit des Gasturbinenwerks unter der Projektverantwortung der BEHALA – Berliner Hafen- und Lagerhausgesellschaft mbH errichtet. Ab Herbst soll dieser Weg den aufwändigen Schwerlasttransport durch Moabiter Wohnviertel ersetzen.

Den symbolischen ersten Spatenstich für die RoRo-Rampe vollzog die Berliner Senatorin für Wirtschaft, Technologie und Forschung, Sybille von Obernitz, am 14. März 2012 gemeinsam mit dem Leiter des Berliner Büros von Siemens, Burkhard Ischler, mit Peter Stäblein von der Geschäftsführung der BEHALA sowie mit Thomas Hohlstein, dem Kaufmännischen Leiter des weltweiten Gasturbinengeschäfts von Siemens.

Zuvor hatte sich Sybille von Obernitz bei einem Rundgang durch das Gasturbinenwerk über die Bedeutung des Werkes und der aktuellen Infrastrukturmaßnahmen für den Standort Moabit informiert. Der Bau der neuen Verladerampe erfolgt am Neuen Ufer 26 im Stadtumbau-Fördergebiet Tiergarten-Nordring/Heidestraße. 

Siehe hierzu auch einen Bericht über die Bürger-Informationsveranstaltung zum Thema im Dezember 2011.

Mehr zum Verkehrs- und Logistikkonzept

Mehr zum Fördergebiet Tiergarten-Nordring/Heidestraße

Von: Senatsverwaltung für Wirtschaft, Technologie und Forschung, bearb. A. Stahl, Fotos: Manfred Gutzmer, Stattwerke Consult (1); Siemens AG (2)

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung