Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Stadtrat Carsten Spallek bei seiner Eröffnungsrede
Intensive Gespräche im "Worldcafé" zum Thema Mobilität

1. Werkstattgespräch zum Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit

Unternehmen beteiligen sich an der Ausarbeitung des Nachhaltigkeitskonzepts für den Gewerbestandort
Juni 2012

Das erste Werkstattgespräch zum Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit am 27. Juni 212 im Stadtschloß Moabit war gut besucht. Eingeladen hatten das Unternehmensnetzwerk Neukölln sowie als Auftraggeber das Bezirksamt Mitte und die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt, die durch Staatssekretär Ephraim Gothe vertreten war. Ziel der Veranstaltung war, innovative Handlungsoptionen für die nachhaltige Entwicklung des Unternehmensstandorts Moabit zu beleuchten und die Interessen und Ideen der Unternehmen für die Erarbeitung des Stadtteilentwicklungskonzepts Green Moabit heranzuziehen. Das Konzept wird bis Ende 2013 erarbeitet und aus dem Stadtumbau West finanziert.

Nach der Begrüßung durch den Bezirksstadtrat von Berlin Mitte, Carsten Spallek, und Walter J. Müller, Vorstand des Unternehmensnetzwerks Moabit, stellte Dr. Matthias Teller von SUSTAINUM die ersten Arbeitsergebnisse aus dem Vorhaben „Stadtteilentwicklungskonzept Green Moabit“ vor.

Dabei ging es um die Fragestellungen: Wie wird sich Moabit West entwickeln? Welche Chancen und Perspektiven gibt es, um das große innerstädtische Industriequartier in Anbetracht des Klimawandels zukunftsfähig zu gestalten? Welchen Nutzen können Unternehmen daraus ableiten?

Die Präsentation machte deutlich, dass für die zukunftsfähige Positionierung der Unternehmen Effizienzmaßnahmen und die Substitution von Rohstoffen eine große Rolle spielen werden. Durch solche Maßnahmen können sowohl der Ausstoß von CO² vermindert als auch erhebliche Kosten in den Unternehmen eingespart werden.

Während der anschließenden Arbeitsrunde (Worldcafé) diskutierten die Anwesenden aktiv ihre Interessen und Ideen bezüglich der Handlungsfelder Energie, Wasser und Mobilität. Die dabei besprochenen konkreten Umsetzungsvorschläge finden Eingang in die Ausarbeitung des Stadtteilentwicklungskonzepts.

Während der internationalen studentischen Sommerakademie vom 27. August bis 7. September 2012 sind die Unternehmen am 28. August von 15 bis 20 Uhr eingeladen, an einer aufbauenden Projektwerkstatt teilzunehmen. Dort können betriebliche und überbetriebliche Forschungs- und Entwicklungsaufträge formuliert werden, die dann während der Sommerakademie bearbeitet werden.

Von: Sustainum GmbH, bearb. A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Projektinformationen

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung