Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Schulstadtrat Stefan Komoß (r.) und Direktor Dieter Stephan durchscheiden das symbolische Band

Ökologischer Schulhof der Paavo-Nurmi-Grundschule übergeben

Schüler und Mitarbeiter helfen bei Planung, Bau und Pflege
Juni 2011


Kaum hatte Schulstadtrat Stefan Komoß am 22. Juni 2011 das Band durchgeschnitten, da stürmten die Kinder der Paavo-Nurmi-Grundschule in Marzahn-Nord auch schon ihren Schulhof und nahmen ihn voller Freude in Besitz. "Wir sprühen vor Vergnügen" – das Motto der Einweihungsfeier, nahmen die Kinder wörtlich. Auf ihrem ökologisch gestaltete Schulhof können sie so richtig planschen und moddern, aber nicht nur das: die beiden 5. Klassen griffen zu den Gießkannen, schließlich haben sie die Patenschaft über zwei Weidenhütten übernommen, und natürlich kümmern sie sich auch um das übrige Grün. Pflegehinweise erhalten sie vor Ort.

Die Arbeiten wurden vom Beginn 2010 an mit den Erzieher/innen, Lehrer/innen und vor allem mit den Schüler/innen gemeinsam durchgeführt. Anleitung gab es von "Grün macht Schule" und dem Natur- und Umweltamt. 

Aus dem Programm Stadtumbau Ost wurden insgesamt 207.000 Euro für den Schulhof ausgegeben. Aus Mitteln der Sozialen Stadt kamen knapp 200.000 Euro hinzu. Ergänzend spendete die Fielmann AG das Geld für Pflanzen. Der Förderverein der Schule erwarb eine Lümmelbank. Das Natur- und Umweltamt investierte weitere rund 15.000 Euro. 

Auf dem Schulhof sind der Wasserspielplatz, eine Pergola im Mikadostil, Balltrichter und Trampoline eingerichtet worden. Eine Spielfläche mit den bespielbaren Buchstaben "P. N U R M I" verweist auf den Namensgeber der Schule. Außerdem gibt es eine neue Kletterpyramide, eine Lümmelbank, Metallmöbel zum "Chillen" und ein neues Sonnenschutzdach am Westgiebel der Schule. Nebenan kann man auf dem Sensorikpfad aus verschiedenen Naturmaterialien das barfuß laufen ausprobieren.

Auch die Kunststoff-Sportflächen sowie der Bolzplatz wurden saniert und mit zwei neuen Fußballtoren ausgestattet.

Der Schulhof ist noch nicht ganz fertig. Im 6. Bauabschnitt sollen 2012 u. a. die Hauptzufahrten und die Umfahrung des Schulgebäudes hergestellt und ein Erinnerungsort für Pavoo Nurmi, den Namensgeber dieser Schule, geschaffen werden.

Mehr zur Paavo-Nurmi-Grundschule

Von: Bezirksamt Marzahn-Hellersdorf, bearb. A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung