Stadtumbau Berlin Ost und West  

 

Nachrichten-Archiv

Aktuelles


Eine ältere Hirschskulpur des Künstlers

Hirsche vor der Haustür

Stadtumbau Projekt Schorfheidestraße geht in die nächste Runde
Mai 2009

Die Landschaft der Schorfheide haben die Anwohnerinnen und Anwohner der gleichnamigen Straße in Marzahn NordWest schon jetzt vor der Tür. Nun sollen noch einige Hirsche dazukommen - keine echten, sondern überlebensgroße Exemplare aus Beton. Die Idee dazu stammt aus einem Charette-Verfahren, in dem sich Bewohner Gedanken über die Gestaltung von Freiflächen machten, die nach dem Abriss von Wohnblocks entstanden.

Ursprünglich sollte an einem Hausgiebel ein riesiges Geweih prangen, diese Idee stieß jedoch bei vielen Wohnungseigentümern auf Widerstand. Die für die Grünfläche zuständige Wohnungsgesellschaft degewo hat deshalb Künstler gebeten, diesen Vorschlag weiter zu entwickeln. Den Zuschlag erhielt Jörg Schlinke. Er hatte schon einmal Hirschskulpturen gefertigt und sie in die Landschaft gestellt. „Die Wirkung war interessant,“ sagt er, „die meisten haben wirklich geglaubt, ein lebendes Tier zu sehen.“

Inwieweit die Anwohner einer Sinnestäuschung erliegen, wird sich im Herbst zeigen, wenn bis zu fünf Hirsche auf den Hügeln an der Schorfheidestraße grasen. Für die konkrete Gestaltung werden in einem Workshop nun wieder Ideen gesammelt. Der Künstler wartet vom 7. bis 14. Juni 2009 in einer Wohnung an der Schorfheidestraße 14 auf Vorschläge. Die Entwürfe - von der Skizze bis zum Ölbild - werden anschließend ausgestellt. Am 30. Juni gibt die degewo bekannt, welche Vorschläge realisiert werden. Die Gewinner sind dann mit dabei, wenn die Tiere in der Werkstatt des Künstlers ihre Beton-Gestalt erhalten. Interesse an einer Mitarbeit haben schon der Kinderkeller Marzahn und Jakus angemeldet.

Mehr zum Stadtumbau im Schorfheideviertel

Von: Text: R. Friedrich, bearb. A. Stahl

Fördergebiete & Projekte

Logo Europäische UnionBundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und ReaktorsicherheitLogo StädtebauförderungLogo Senatsverwaltung für Stadtentwicklung